So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 803
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag Guten Tag, Artovastatin 5mg, Bisoprolol, 100,

Kundenfrage

Guten Tag Guten Tag
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Artovastatin 5mg, Bisoprolol, Ass 100, Umpneurax, SanMit Q10, Vitamin D hochdosiert.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Alter 69, weiblich.
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 27 Tagen.

Guten Tag sehr geehrte Kundin von Justanswer!

Wie kann ich Ihnen helfen?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
An beiden Füßen wurde Polineuropathie diagnostiziert. Im LWS Bereich Spinalkanalstenose stark ausgeprägt und Wirbelgleiten. Der Neurologe stellte keine Schädigung der Nervenleitfähigkeit an den Beinen fest. Stehen die Schädigungen im LWS Bereich und die Missempfindungen der Füße in Zusammenhang?
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 27 Tagen.

Guten Tag noch einmal,

der Verdacht auf eine Polyneuropathie wird durch die Nervenleitgeschwindigkeitsmessung bewiesen.

Sie schreiben, Ihnen wurde die Diagnose Polyneuropathie gestellt, die Befunde der Nervenleitgeschwindigkeitsmessung seien jedoch normal. Dies erscheint mir widersprüchlich zu sein!

Vielleicht waeren Sie Sie daher so freundlich, mir zunächst zu berichten, wie es zu der Diagnose "Polyneuropathie" gekommen ist!

Zweite Frage: Was raet Ihnen Ihr (Orthopäde?) bezüglich der Spinalkanalstenose? Operation?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Rueckfragen im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein