So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 518
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Ich bin 77 Jahre alt, spiele noch Beachvolleyball, mache 2*/

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin 77 Jahre alt, spiele noch Beachvolleyball, mache 2*/ Woche Fitness
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: und Line Dance. Habe seit ca. 30 Jahren eine Polyneuropathie und merke, dass die Kraft in den Beinen und Händen stets abnimmt und dadurch auch das Gleichgewichtsgefühl. Gibt es eine medizinische Lösung?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Meine Nervenleitgeschwindigkeit war vor 6 Jahren 4 * langsamer als normal.

Sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Leider ist die Polyneuropathie eine Erkrankung,die langsam aber stetig voranschreitet.

Symptome wie Kribbeln, Missempfindungen und Nervenschmerzen können medizinisch mit Medikamenten wie Pregabalin oder Gabapetin gelindert werden, jedoch kann die Erkrankung an sich dadurch nicht geheilt werden.

Das einzige was hilft , einer Abnehmenden Kraft der Muskulatur und Störungen des Gleichgewichts zu begegnen ,ist tägliches Training.

Vielleicht wird es Sie ein wenig Überwindung kosten, jedoch ist Bewegung ( zum Beispiel ausgedehnte Spaziergänge ) die beste Möglichkeit, die Muskulatur zu trainieren und sich insgesamt fit zu halten.

Wie sieht es bei Ihnen bisher mit Trainingsmassnahmen aus?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Sind Sie beim Beachvolleyball und beim Fitnesstraining eingeschränkt?

Oder können Sie dabei ganz gut mithalten?

Wichtiger als ein Krafttraining ( im Fitnesstudio) waere jedoch ein Ausdauertraining der Muskulutur !

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Beim Beachvolleyball bin ich durch fehlende Sprungkraft und fehlenden Sprint eingeschränkt. Beim Fitness ist es das Gleichgewicht z.B. kann ich auf einem Bein keine Socken mehr anziehen und beim Laufen klappt mein Fuß runter, weil mir die Kraft fehlt. Auch Schwäche beim Schraubverschluss aufdrehen. Ich trainiere 2 *90 Minuten / Woche Kraft + Ausdauer und danach 2* Sauna und 2 * 3 Stunden / Woche Line Dance zu besseren Fitness, Koordinierung und Gedächtnis. Ich habe gelesen, dass Kältebehandlungen (10° - 12°) diese Krankheit positiv beeinflussen können?

Danke für die ausführlichen Informationen!

Ich denke Ihre jetzigen Trainingseinheiten sind bereits optimal.

Mehr können Sie nicht tun ,um sich fit zu halten und das Fortschreiten der Polyneuropathie zu verlangsamen.

Zur Wirksamkeit von Kältebehandlungen bei Polyneuropathie existieren ( soweit mir bekannt) keine wissenschaftlichen Studien.

Daher würde ich diese Methode sehr kritisch betrachten.

Ausserdem ist die Nervenleitgeschwindigkeit temperaturabhängig. Je niedriger die Temperatur, desto langsamer leitet der Nerv die Erregung weiter ( Beziehungsweise je höher die Temperatur, desto schneller).

Daher erscheint mir eine Kältebehandlung aus neurophysiologischer Perspektive sogar widersinnig.

Haben Sie weitere Fragen an mich?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Welcher Einfluss hat der Alkohol (keine Angst, bin kein Alkoholiker schon wegen mein Line Dance) , oder soll der Alkohol 100 % tig vermieden werden? Kann man durch gezielte Ernährung die Krankheit positiv beeinflussen?

Moderater Alkoholkonsum ist okay.

Erhöhter Alkoholkonsum hingegen ist eine häufige Ursache einer Polyneuropathie.

Vorausgesetzt ,dass Sie sich jetzt bereits ausgewogen ernähren, haben spezielle Diäten keinen positiven Einfluss auf den Verlauf einer Polyneuropathie.

Könnte ich Ihnen mit diesen Informationen ein Stück weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke für Ihre Informationen. Ich dachte das die Forschung in dieser Richtung schon Fortschritte gemacht hat,
denn meine Messungen und Untersuchungen liegen bereits 10-, 20- und 30 Jahre zurück, schade.
Vor 20 Jahren stellte der Prof. Müller (Uni-Klinik Berlin) fest, dass ich eine spinale Muskelatrophie habe!!!
Glücklicher Weise kann sich ein Professor auch einmal irren.

Das heißt, die spinale Muskelatrophie ist eine Fehldiagnose gewesen ,die Diagnose Polyneuropathie aber gesichert?

Leider kann das Fortschreiten einer Polyneuropathie lediglich durch Minimierung von Risikofaktoren verlangsamt werden , geheilt werden kann sie heutzutage jedoch (noch) nicht werden.

Falls Sie keine weiteren Fragen mehr an mich haben, würde ich mich über eine positive Bewertung mit Hilfe des "grünen Sternchensystems " freuen! Vielen Dank!

Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für die freundliche Bewertung!

Machen Sie es Gut !

Ihr A.Stein