So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 518
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Sehr geeehrte Damen und Herren, Nach Zosta Virus Erkrankung,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geeehrte Damen und Herren, Nach Zosta Virus Erkrankung, die leider erst 3 Wochen nach Ausschlag - wegen Unfähigkeit einer Ärztin - als Gürtelrose letztendlich anerkannt und mit 7 Zostex Tabletten dann behandelt wurde. Anschließend div. Schmerzmittel Novaminsulfon, etc. etc. Pregabalin bis 1500 im Laufe der folgenden Wochen und Monate eingenommen. Sehr wenig bis gar keine Schmerzreduzierung. Vor 5 / 6 Wochen nach vielen zusätzlichen Heilpraktiker-Empfehlungen, von Immunstärkungs-Vitaminen bis Silberwasser, was ich auch z.Zt. noch einnehme um diesen Virus auszuleiten. Denn sollte sich fast wider Erwarten mein Schmerzzustand nochmal bessern, könnte ich die Tatsache, dass dieser Virus wieder auftritt, nicht verkraften.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 70 Jahre und mein vorstehendes Schmerzproblem dauert nun 4 Monate an. letzte Medikation: celecoxib 200, Gabapentin 1500,Amitriptylin 10 mg. abends, seit ca. 4 Wochen. Die letzten Tage Gabapentin lt. Hausarzt wieder abgesetzt, da kein größerer ERfolg.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Gibt es aus Medizinischer Sicht noch Hilfe.

Guten Morgen sehr geehrte Kundin /sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich freue mich Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Es ist bedauerlicher, dass Ihre Gürtelrose so spät erkannt und behandelt worden ist.

Die Folge sind nun Ihre Nervenschmerzen, eine sogenannte "Post-Zoster-Neuralgie".

Der Versuch, diese Schmerzen mit üblichen Medikamenten wie Pregabalin, Gabapentin und Amitriptylin in den Griff zu bekommen ist leider nicht zielführend gewesen.

Dennoch besteht Hoffnung, dass eine ganz andere Medikamentenklasse Ihnen Linderung bringen wird:

Hier ist in erster Linie an Carbamazapin zu denken!

Ist Ihnen Carbamazapin bisher noch nicht verordnet worden?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
nein, was ist das für ein Medikament?
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
danke

Sehr gerne geschehen!

Vielen Dank für das freundliche Gespräch!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ihr A. Stein