So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2958
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo guten Abend, Hallo guten Abend, mein Name ist Gabi und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo guten Abend,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Hallo guten Abend, mein Name ist Gabi und ich bin sehr verzweifelt.Habe ein MRT machen lassen und unter Beurteilung steht: Punktförmige unspezifische Gliose im Crus cerebri rechts und leichte involution frontoparietal beidseits.Den nächsten Termin beim neurologen habe ich erst Ende Januar.Mit geht es sehr schlecht und kann mich noch kaum auf den Beinen halten. Der Hausarzt nimmt mich nicht ernst und schreibt mich auch nur zögernd wöchentlich krank.Habe bei etlichen praxen angerufen aber keinen früheren Termin erhalten.Möchte ja gerne wissen was der Befund bedeutet und wie es weitergeht weil ich ab montag arbeiten muss.Die Müdigkeit ist so gross, dass ich mich kaum auf den Beinen halten kann.Auch habe ich oft Migräne und Kopfscherzen.Wenn es so weitergeht und ich alle 3/4 Monate einen Termin erhalte wird es ewig dauern bis ich eine Diagnose erhalte.Was soll ich machen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Es wurde eine mitochondriopathie festgestellt und der Eppstein-Barr virus ist aktiv.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Bin 52, weiblich und nehme täglich bisoprolol 5mg.

Könnten Sie bitte den Befund hier hochladen? Was haben die Neurologen, die Sie bisher untersucht hatten zur Ihrem Problem gesagt?

Könnten Sie mir Ihre Beschwerden bitte noch etwas genauer beschreiben?

Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
War wegen Kopfschmerzen beim neurologen und der hat mich zur MRT geschickt. Unter Beurteilung standen die zwei Sätze die ich Ihnen geschrieben habe.Meinen Neurologen kann ich erst Ende Januar beim nächsten Termin sprechen.Es war unmöglich vorher einen Termin zu erhalten.Meine Beschwerden sind: Starke Kopfschmerzen ausgehend vom linken Auge mit Übelkeit die 3 Tage andauern.Seit Juli geben meine Knie nach sodass ich schon einige Male hingefallen bin. Auch habe ich brenende Fusssohlen und kribbeln in den Beinen und den Armen.Habe auch CFS mit starker Müdigkeit.

danke für die weiteren Informationen. Welche Verdachtsdiagnose hat der Neurologe gestellt, hat er die Bisoprolotherapie eingeleitet? Es wäre für mich wichtig den ganzen Befund und nicht nur die Beurteilung zu lesen. Zum Hochladen klicken Sie bitte erst auf das Büroklammersymbol dann auf den Button. "Datei anhängen". Vielen Dank im voraus!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Habe keine Möglichkeit das Dokument einzuscannen. Möchte nur wissen was mit den 2 Sätzen gemeint ist.

OK. Ohne Kenntnis weiterer erbetener Angaben lässt sich Folgendes sagen: Es liegen Vernarbungen im Bereich der Grosshirnschenkel vor. Dazu ein leichter Hirngewebeschwund vorne/seitlich.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Stehen die Vernarbungen in Verbindung mit motorischen Funktionen?

Bei geringer Ausprägung nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Müssen noch andere Untersuchungen gemacht werden um herauszufinden was für eine Krankheit es ist oder kann man damit schon eine Diagnose stellen?

Eine geringe Gliose kann auch bei Gesunden gesehen werden. Anderseits können auch abgelaufene kleinste Schlaganfälle oder auch eine multiple Sklerose oder ein M.Alzheimer zugrunde liegen. Das weitere Vorgehen hängt von den detaillierten Befunden, Symptomen und der Vorgeschichte ab.

Der Abbau des Vorderhirns müsste im Zeitverlauf und vor allem auch mit eventuellen Einschränkungen der der geistigen Leistungsfähigkeit und des Sozialverhaltens korreliert werden, um zu einer näheren Bewertung zu gelangen.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antworten und Hilfe

Ich danke Ihnen für Ihre freundliche Bewertung und wünsche Ihnen alles Gute.

Ihr Dr.Schürmann