So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2985
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage bzgl. unkontrollierbarem Zitterns

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage bzgl. unkontrollierbarem Zitterns des Kopfes
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Männlich, 36 Jahre alt, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Das Zittern tritt fast ausschließlich in Stresssituationen auf. Streit, starke Fokussierung, Computerspielen aber auch nach dem Rauchen

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Btrifft das Zittern nur den Kopf oder auch die Hände? Wird es weniger bei Alkoholkonsum?Ist das Zittern vor allem im Ruhezustand vorhanden oder eher, wenn Sie eine gezielte Bewegung durchführen?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo Herr Schürmann, das Zittern betrifft nur den Kopf, verschwindet bei Alkoholkonsum und kommt nur bei Anspannung und nicht in Ruhe vor.

Danke für Ihre Rückmeldung

Insbesondere wegen der Besserung des Zitterns (Tremors) auf Alkohol halte ich einen sogenannten essentiellen Tremor für die Erklärung des Problems. Therapeutisch werden mit Erfolg Betablocker (Dociton...) eingesetzt.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo Herr Dr. Schürmann,

ich hoffe Sie hatten ein angenehmes Wochenende und vielen Dank für Ihre Antwort!

Kann es dein, dass der Tremor da ja nur unter Anspannung merklich, rein psychogener Natur ist oder aber auf Haltungsschäden (zu viel Sitzen, einseitig ausgebildete Muskeln etc.) zurückzuführen ist?
Darüber hinaus, gäbe es natürliche Mittel, welche dem Tremor entgegenwirken oder aber den Muskeln helfen würden?
Welche anderen Differentialdiagnosen müsste man überlegen, beziehungsweise, was müsste man ausschließen, bevor man sich auf den ET verfestigen könnte?

Mit freundlichem Gruß

Bernd Brüning

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre freundliche Bewertung.

Das Auftreten des Tremors bei Anspannung und Stress ist gerade ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal gegenüber dem Parkinsontremor. Die Abgrenzung von einem verstärkt physiologischen Tremor ist manchmal problematisch. Ich halte aufgrund der geschilderten typischen Symptome den essentiellen Tremor für so gut wie gesichert. Natürlich braucht es erstmal eine Untersuchung beim Neurologen. Natürliche Mittel sind in der Therapie nicht etabliert. Die Behandlung erfolgt zurerst mit Betablockern (Proparanol) oder auch Antiepileptika (Gabapentin). Funktioniert das nicht ist auch eine tiefe Hirnstimulation zu erwägen (Klinikum Heidelberg oder Freiburg).

 

Mit den besten Grüßen

Ihr Dr.Schürmann