So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 490
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe seit mwhreren Jahren

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe seit mwhreren Jahren Faszikulationen am ganzen Körper und an jeder erdenklichen Stelle immer mal da mal dort.. Ich kann es durch anspannen und Klopfen auslösen.. EEG, EMG und ENG wurden 2014 bei Beginn und 2019 gemacht. Ich habe uch immer wieder Durchfall/Verstopfung und Neu seit 3 Monaten beim. gehen in den Füssen vor allem wenn ich Schuhe an habe so ein brennen aber nicht schmerzhaft.. Bei Belastung habe ich aehr schnell Herzrasen Was ist das?? Habe auch häufig Kopfschmerzen.. MRI wurde 3 mal gemacht von HWS und Gehirn ohne Befund. Ich habe Angst das ich eine seltene Erkrankung habe.. Gestern hatte ich leicht Fieber Rachen ist gerötet leicht und am Kinn ist ganz ganz leich ein Lymphkonoten geschwollen CRP ist bei 20 erhöht kommen davon meine Gliederschmerzen seit 12 Tagen hat es leicht angefangen und geatern war es am schlimmsten.. Zudem mein Arzt meinte ich hätte grosse Pupillen ob ich was genommen habe oser schon immer so war
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ist das nicht normal?

Guten Abend sehr geehrter Kunde von Justanswer !

Sie haben hier ja bereits so circa 30 Fragen gestellt, von denen Sie eine einzige positiv bewertet haben!

Und vielen Dank ***** ***** mich mit dieser einzigen positiven Bewertung geehrt haben!

Glauben Sie wirklich, dass es irgendeinen Sinn hätte, unseren Dialog nun erneut aufzurollen,wenn ich es mir erlauben darf, Sie so direkt darauf anzusprechen, was Sie sich durch das Stellen von Dutzenden von Fragen eigentlich erhoffen?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
wissen Sie immer wenn ich zum Arzt gehe werde ich wieder verunsichert
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
er Fragte mich ob ich schon immer so grosse puppillen hätte... Und das weiss ich auch nicht... In einem Raum wo es Licht hat aber generell nicht extremm hell ist habe ich grössere Pupillen als andere
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
hier
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
hat eine grössere Pupille auswirkung auf die Sehkraft?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich habe erneut für diese Frage 38 bezahlt

Ich weiß ja bereits, das " sich unsicher " fühlen ein Problem bei Ihnen ist!

Und ich antwortete Ihnen auch weiterhin gerne!

Und zwar nicht in erster Linie, weil Sie mir ein Honorar in Aussicht stellen, sondern weil ich hoffe, Sie zu der Einsicht führen zu können, dass Ihnen professionelle psychotherapeutische Hilfe gut tuen könnte!

Bitte durchdenken Sie meinen gut gemeinten Ratschlag gründlich!

Aber nun zu Ihrer heutigen Frage:

Diese lässt sich recht kurz ,aber prägnant beantworten:

Die Größe der Pupillen wird durch vielerlei Faktoren beeinflusst und ist ausserdem von Mensch zu Mensch sehr verschieden! Das ist normal!

Nicht normal wären: entrundete Pillen, lichtstare Pupillen, keine Mitreaktion der Pupille der anderen Seite bei Lichteinfall auf der einen Seite, erhebliche Seitendifferenzen!

Das was Sie beschreiben ( und auf dem Foto zeigen) hingegen ist völlig normal!

Konnte ich Ihnen damit Ihre Frage beantworten und Sie ein bisschen beruhigen?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
achsoo... also es muss uch im licht nicht immer klein sein? und erweiterte Puppillen hätten aber auch nichts mit der Sehsicht zutun?

Die Weite oder Enge der Pupille ändert sich sogar ,wenn Sie einem Menschen begegnen, den Sie sympathisch finden und auch wenn Sie jemanden nicht leiden können...

Wie gesagt: ganz viele Faktoren!

Bei Ihnen ist alles im "grünen Bereich "!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich gehe auch zum psychologen aber wissen Sie es ist so viel Unsicherheit. Gestern hatte ich leicht Fieber und starke Gliederschmerzen und Kopfschmerzen und mein CRP war bei 19 und der Rachen leicht gerötet hatte dan Imuprofin genommen und danach war es besser heute hab ich es immer noch leicht in den Beinen und auxh 2 Wochen zuvor habe ich es schon gemerkt aber noch nicht fest ist das auch normal? Habe kein Fieber mehr oder erhöte Temo

Nun ja, die Entzündung scheint halt noch nicht ganz ausgeheilt!

Ein wenig Geduld und Ihr Immunsystem schafft das schon...

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
und kann das sein das ich bereits schon vorher leichte gliederschmerzen hatte und immer mal. wieder kurz schluckweh was aber wieder gegangen ist? Magen Darm Beschwerden habe ich schon seit 3 Monaten
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Aber die von mit beschriebenen Schmerzen sind keine Nervenschmerzen wenn Sie grösstenteils mit Imuprofin weg gehen

Ihre Symptomatik ist halt recht komplex und auch wenn eine zusätzliche organische Mandelentzündung noch nicht ganz ausgeheilt ist, so sind die übrigen Symptome doch mit hoher Wahrscheinlichkeit psychisch erzeugt....

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
aber die Gliederschmerzen mit Sicherheit nicht
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
die sind ja auch normal wenn man einen erhöten CRP hat und eine Entzündung hat oder?

Ja,dass könnten alles Symptome eines "grippalen Infektes" sein,der aber bereits abklingt!

Do not worry too much! ;)

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
aber es ist schon noch nicht ganz okei oder?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Keine Ischämie-suspekten oder sonstigen Diffusionsrestriktionen. Geringe Bewegungsartefakte in der FLAIR Sequenz soweit jedoch kein Nachweis pathologischer FLAIR/T2w Signalalterationen des Hirnparenchyms. Regelrechte Mark-Rinden Differenzierbarkeit. Kortex unauffällig. Die Basalganglien erscheinen unauffällig. Thalamus regelrecht. Einzelne gering erweiterte perivaskuläre Räume oberhalb der Substantia perforata anterior beidseits, Normvariante ohne Krankheitswert
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
das ist nicht schlimm oder

Also -wieder mal ehrlich gesagt- steht in diesem Befundbericht ein einziges Wort ,welches auch nur annähernd nach "schlimm" klingen würde?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ja
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
das mit den Perivaskulärräume

Okay, ich muss zugeben, dass die " gering erweiterten perivaskuläre Räume " doch eine Aussage - neben dem ansonsten komplett unauffälligen Befund- die zwar nicht ganz im Normbereich ist , deshalb aber noch lange nicht als Krankhaft zu interpretieren sind.

Positiv formuliert: grüner Bereich nur knapp verfehlt , dennoch völlig harmlos!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Haben denn viele erweiterte Perivaskulärräume?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
wann wäre es den Krankhaft

Das was hier steht ist lediglich beschreibend.

Alles ,was ein Neurolradiologe für krankhaft hält, wird er deutlich so - bereits wenn der geringste Verdacht darauf besteht- als " Verdacht auf XY kennzeichnen!

Krankhaftes wird am Ende des Befundes in der Regel im Teil "Zusammenfassung" ein weiteres mal deutlich erwähnt!

Es folgen dann Empfehlung ,was er als weiteres Vorgehen ( Weiterführende Diagnostik, Verlaufskontrolle in XY Monaten,etc.) als sinnvoll hält!

Nichts und rein gar nichts davon erscheint in Ihrem Befund!

Traurig ,aber wahr ( obwohl Sie nicht daran glauben möchten):

Organisch gesund!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich möchte dies auch gerne glauben. Ich habe eben im Internet gelesen, dass es in gewissen Studien ein gehäuftes Auftreten von erweiterten Virchow Robin Räumen kommt bei MS, CADASIL und anderen Krankheiten... Das macht mir einfach Angst.. und bei CJK wurde in einem einzigen Fall mal geschrieben das im ersten MRI nur geringfügige Änderungen ersichtlich waren zb.. unter anderem leicht erweiterte Periviskularräume im bereich von den Basal Ganglien und Hirnstamm..
Das ist das was mir Angst macht Herr Stein

Das Problem ist hier nach wie vor, dass es nicht möglich ist, eine "online Psychotherapie" hier durchzuführen!

Ihre ganzen Ängste werden bestehen bleiben und selbst die Veröffentlichungen eines Nobelpreisträger wuerden rein gar nichts daran ändern können, dass sich Ihr Glaube daran, organisch krank zu sein ändern würde!

Sie werfen Geld aus dem Fenster, verschwenden mir Ihrer kontinuierlichen Suche nach Beweisen, krank zu sein, Ihre Lebenszeit.... und ziehen bei dem ganzen Trubel eine Menge Aufmerksamkeit Ihrer ganzen Umgebung auf sich!

Und ich muss Sie heute ein zweites Mal darauf hinweisen, dass ich Ihnen hinsichtlich Ihrer psychischen Erkrankung nicht weiterhelfen kann!

Ich habe Ihnen hier einige sachlichen Informationen zukommen lassen, diese "verpuffen" wirkungslos im Nichts!

Das ist traurig!

Ich wuerde mich sehr freuen, wenn Sie mich für meine Bemühungen positiv bewerten würden!

Obwohl auch mir bewusst ist, dass meine Bemühungen nicht zielführend gewesen sind!

Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Guten Tag sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich bitte Sie um die noch offene Bewertung meiner Antwort! Dankeschön!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Habe uch entschuldigen Sie mir geht es sehr schlecht. Heute hatte ich das Gefühl das ich nicht gut sehe ich so verschwommen also nicht verschwommen aber gewisse dinge
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
jetzt hat es sicherlich schon meine Kortikale Sehrinde beschädigt

Es tut mir wirklich leid, aber es gibt hier auf dieser Plattform keine "online Psychotherapie".

Ich bitte Sie darum, dies endlich zu verstehen!

Alles Gute!

A.Stein