So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 490
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Hallo. Ich habe schon 2 Kaiserschnitten hinter mir und der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe schon 2 Kaiserschnitten hinter mir und der 3. Kaiserschnitt kurz vor mir. Bei der 2. spinalanästesie wurde der Nerv von rechtem Bein getroffen und danach hatte ich furchtbare Schmerzen und konnte kaum stehen. Jetzt sagen die Ärzte wir versuchen erstmal wieder mit SPA. Ich habe aber Angst dass der Nerv wieder geschädigt wird. Kann man nicht von Anfang an Vollnarkose wählen oder ist es zu gefährlich?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 34 Jahre alt, weiblich. Ich spritze täglich Heparin während der Schwangerschaft da ich Antiphospholipyd Syndrom habe
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Die SPA bei dem zweiten Kaiserschnitt hat nicht geholfen und ich habe dann auch die Vollnarkose bekommen.

Guten Morgen sehr geehrte Kundin von Justanswer!

Ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Wie geht es Ihnen nun hinsichtlich Ihrer Schmerzen nach der "Spinalanaesthesiekomplikation" bei Ihrem Kaiserschmitt?

Für wann waere den die nächste Spinalanaesthesie bei der Geburt Ihres Kindes geplant?

Bekommen Sie bereits Hilfe hinsichtlich Ihrer Ängste?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Rückfragen im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Guten Morgen Herr Doktor und vielen Dank für Ihre Rückmeldung!Die Schmerzen haben mich langsam nach ungefähr 2 Wochen verlassen, nach dem letzten Kaiserschnitt. Jetzt ist der nächste Kaiserschnitt am 17.10. geplant, also mit 38+5.
Der Anästhesist bei der Planung vom Kaiserschnitt meinte dass diesmal das Risiko den Nerven zu schädigen ist noch höher da der schonmal geschädigt wurde. Der hat gesagt diesmal wird die SPA der Anästhesist der am erfahrensten ist. Ich mache mir aber trotzdem Sorgen, nicht dass diesmal sogar schlimmer nach der SPA wird ��
Mein Frauenarzt meinte ich könnte von Anfang an die Vollnarkose wählen, die Ärzte im Krankenhaus bei der Geburtsanmeldung wollen aber doch mit SPA erstmal versuchen.Ein Tag vor dem Kaiserschnitt muss ich nochmal ins Krankenhaus für Vorbereitung, vielleicht kann ich dann nochmal den Anästhesist treffen.Danke ***** ***** für Ihre Rückmeldung!Mit freundlichen Grüßen
Daniela T

Guten Morgen noch einmal....

Ich denke hier ist guter Rat teuer!

Aber es ist gut,dass es die Optionen Spinalanaesthesie oder/und Vollnarkose gibt!

Ich persönlich würde lieber den Versuch der Spinalanaesthesie (trotz des erhöhten Risikos) wagen, da eine Vollnarkose immer auch eine Belastung für den Organismus und insbesonders des Gehirns darstellt.

Eine persönliche Anmerkung: Meine Mutter musste im vergangenen Jahr aufgrund von Komplikationen ein Dutzend Mal eine Vollnarkose über sich "ergehen lassen ".

Dies hat Ihrer Gedächtnisleistung nicht gut getan!

Daher habe ich selbst eine kleine "Vollnarkose Phobie " entwickelt und würde mich daher für die weniger belastende ( für Mutter und Kind!) Spinalanaesthesie durch den erfahrensten Anaestesisten entscheiden!

Vielleicht führen Sie tatsächlich noch ein ausführliches Gespräch hinsichtlich Chancen und Risiken.

Die Entscheidung liegt dann einzig und allein in Ihrer Hand!

Haben Sie noch weitere Fragen an mich?

Wenn dem nicht so sein sollte würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen! Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen und dem (noch) ungeborenen Menschen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für die freundliche Bewertung!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ihr A.Stein