So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 490
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

2017 hatte ich einen Schlaganfall im Rückenmark

Diese Antwort wurde bewertet:

im Dezember 2017 hatte ich einen Schlaganfall im Rückenmark (Spinalischämie). Zu Anfang waren meine Beine vollkommen gelähmt, inzwischen kann ich wieder kurze Strecken mit dem Gehwagen laufen. Allerdings hat sich nun zum einen eine Spastik in den Füßen gebildet und auch Krämpfe und unkontrollierbare Muskelzuckungen in den Oberschenkeln. Das Ganze tritt meist Nachts auf, lässt mich nicht schlafen und der Blutdruck steigt dann im gleichen Zusammenhang auch an. Da ich sowieso unter Bluthochdruck leide, von dem man die Ursache nicht weiss, ist dies sehr unangenehm und schlimm für mich. Der Neurologe hat mir Pregabin 50 mg und der Hausarzt Sirdalud 2 mg aufgeschrieben. Beide Medikamente vertrage ich nicht. Die Nebenwirkungen machen sich sofort bemerkbar. Gibt es nicht eine Möglichkeit dem Ganzen mit einem weniger starken Mittel entgegenzutreten. Ich wäre Ihnen für Ihre Hilfe sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen *****

Guten Tag sehr geehrte Kundin von Justanswer!

Ich freue mich Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Mich interessiert,ob bei Ihnen zur Lösung der Spastik schon eine Behandlung mit Botox vorgeschlagen worden ist?

Falls dies noch nicht thematisiert worden ist,könnte ich.Ihnen zu dieser Behandlungsmoeglichkeit gerne nähere Details schreiben!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Hallo, nein für die Behandlung der Spastik wurde Botox nicht vorgeschlagen und auch bzgl. der Krämpfe sollte ich weiterhin Pregabin nehmen. Das ist aber unmöglich, weil fast alle Nebenwirkungen zu Buche schlagen. Gruß S. Genc

Danke für die Information!

Bei Spastiken, die auf andere Therspieformen nicht ansprechen ist die Injektion von Botox die Methode der Wahl.

Diese Behandlung ist teuer, aber sinnvoll!

Daher möchte Ich Ihnen ans Herzegen, sich auf die Suche nach einem Neurologen zu machen, der bereit ist, Sie mit Botox zu behandeln!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit weiterhelfen!

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte so würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen!

Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich werde Ihrem Rat folgen. Eine letzte Frage dazu wäre aber, ob Botox auch gegen die Muskelzuckungen bzw. Krämpfe helfen.

Ja,das ist der Fall!

Die Muskulatur wird sich durch die Botox Injektion sehr entspannen!

Zuckungen und Krämpfe werden dadurch auch nicht mehr auftreten!

Ich wünsche Ihnen alles Gute und würde mich freuen ein paar "Sternchen" mit Hilfe des Bewertungssystem von Ihnen geschenkt zu bekommen! Dankeschön!

Machen Sie es gut!

Ihr A.Stein

Guten Morgen!

Waeren Sie bitte so freundlich, eine positive Bewertung meiner Antwort durchzuführen?

Vielen Dank ***** ***** alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen lieben Dank für die freundliche Bewertung und das Bonus Geschenk! Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Steim