So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 443
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Guten Tag, mein Vater hat von seinem Neurologen für die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, mein Vater hat von seinem Neurologen für die Nacht 40mg Pimpamperon verschrieben bekommen. Er hat nun in der Tiefschlafphase Albträume in denen er spricht, aufgeschreckt und schreit, stöhnt etc. Die Phasen sind nur einige Minuten . Ist das normal?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Mein Vater nimmt u.a noch Risperidon aufgrund von Wahrnehmungsstörungen. Die sind damit gut behoben worden

Guten Morgen sehr geehrte Kundin /sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich freue mich Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Ja,Alpträume unter Einnahme von Pipamperon sind als Moegliche Nebenwirkung bekannt!

Ausserdem finde ich es nicht gut,Pipamperon mit Risperidon zu kombinieren!

Wenn ihr Vater Risperidon gut verträgt, dann wuerde ich bei einem Medikament bleiben und - in Absprache mit dem Ihren Vater behandelnden Arzt-eventuell die Risperidon Dosis erhöhen!

Dies mein Ratschlag an Sie! Zwar kurz formuliert, aber hoffentlich hilfreich, damit sich der Schlaf Ihres Vaters wieder normalisiert!

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte so würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen! Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Gut dann würden wir pimpamperon heute Abend weglassen. Risperidon nimmt er morgens und abends 1 Tablette und verträgt die bisher gut.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank

Sehr gerne geschehen!

Machen Sie das heute ruhig so, sprechen sich aber möglichst bald mit Ihrem behandelnden Arzt diesbezüglich ab!

Waeren Sie so nett, mir im Rahmen der Bewertung meiner Antwort ein paar "Sternchen" zu schenken? Danke!

Ich wünsche Ihrem Vater und Ihnen alles Gute!

Ihr A. Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen lieben Dank für die Sternchen!

Machen Sie es Gut!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein