So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 449
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Aufgrund Zeitmangels in der Arbeit habe ich am Donnerstag

Kundenfrage

aufgrund Zeitmangels in der Arbeit habe ich am Donnerstag Nachmittag den Stuhlgang zurückgehalten, was dazu führte, daß
ich Donnerstag Nacht an Verstopfung litt und während meines Toilettengangs über mehrere Minuten extrem stark pressen mußte.

Nach dem Toilettengang bin ich ins Bett gegangen und am Freitag Morgen mit Kopfschmerzen und leichtem Schwindel aufgewacht.
Beides ist über den Tag schwächer geworden und erst am späten Abend trat der leichte Schwindel wieder etwas stärker in Erscheinung.

Während dem Stuhlgang selber hatte ich keine Probleme mit Kopfschmerzen oder Schwindel.

Heute Morgen bin ich mit den gleichen Symptomen – leichte Kopfscherzen und leichter Schwindel aufgewacht, die aktuell noch anhalten.
Ansonsten bemerke ich keine Beeinträchtigung, außer erhöhter Nervosität.

Nun frage ich mich, ob beides mit dem starken Pressen beim Stuhlgang am Donnerstag zusammenhängt und ob es notwendig ist, diese
Symptome noch vor meiner Auslandsreise am Montag abklären zu lassen.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß ich männlich und 40 Jahre alt bin. Nichtraucher mit einem eher zu niedrigen Blutdruck. Beruflich
stehe ich seit fast einem Jahr unter starkem Stress stehe, der sich in den letzten Wochen nun auch privat eingestellt hat.

Ich hoffe, sie können mir einen Rat geben.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 21 Tagen.

Guten Morgen sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich freue mich Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Ich denke, dass hinter Ihre Sorge um die leichten Kopfschmerzen und den leichten Schwindel, die (erneut) nach dem Pressen beim Stuhlgang die Angst steckt, dass durch erhöhten Blutdruck (der während des Prssens aber bei allen Menschen erhöht ist), dass ein Blutaederchen geplatzt sein könnten und Sie daher eine (leichte?) Gehirnblutung haetten!

Das waere theoretisch auch in Ihrem mittleren Lebensalter und ohne besondere bekannte Risikofaktoren möglich, jedoch praktisch (und auch statistisch gesehen) halte ich dies fuer sehr gering wahrscheinlich!

Es gibt mehrere Typen von Gehirnblutungen, an ehesten käme bei Ihnen durch das Pressen bedingt eine Blutung durch Plätzen eines sogenannten Aneurismas in Frage.

Ein Aneurisma ist eine Ausstuelpung eines Blutgefaesses, die häufig angeboren, keine Probleme bereitet und meist nur durch Zufall bei einer Kernspintomographie entdeckt wird!

Aber falls es zu so einem Plätzen eines Aneurisma gekommen waere, so waeren Sie am heutigen Morgen wohl nicht mehr in der Lage, Ihre Frage hier zu stellen!

Also daher rate ich Ihnen dazu :Ruhe bewahren, versuchen, Stress auf die Ihnen am besten bekannte Möglichkeit abzubauen,einfach mal weiter (möglichst gelassen) die Entwicklung Ihrer Symptome zu beobachten und nur im Falle einer plötzlichen Verschlechterungen oder eines anhaltendes Ueber etliche weitere Tage sich aerztlich Untersuchen!

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte, würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen! Vielen Dank!

Geniessen Sie Ihre Reise!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Experte:  A Stein hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich bitte Sie höflich darum, die noch offene Bewertung meiner Antwort nun durchzuführen!

Nur so kann ein Teil des von Ihnen eingezahlten Betrages mir als Honorar gutgeschrieben werden! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein