So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 518
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Während meines Fahrradurlaubes musste ich erfahren, dass

Diese Antwort wurde bewertet:

Während meines Fahrradurlaubes musste ich erfahren, dass immer dann, wenn ich heftiger in die Pedale treten musste das linke Bein heftig schmerzte (Zentrum im Schienbeinbereich). Der Schmerz verging 10-20 Sekunden nach Ende der Belastung wieder. Während des gesamten Zeitraumes der Tour (4 Wochen/ 1200km) blieb die Einschränkung unverändert und nur auf das linke Bein bezogen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 66J, männlich, pramipexol o,88
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: ich denke, nein

Guten Morgen sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Vielleicht waeren Sie zunächst so freundlich, mir folgende Rückfragen zu beantworten:

Wird der Schmerz oberflächlich/auf der Haut empfunden und in der Tiefe? ( Muskulatur? Knochen?)

Ist der Schmerz das einzige Symptom oder kommen Sensibilitätsstörungen und/oder Kraftminderung hinzu?

Sind orthopädische Probleme bei Ihnen bekannt?

Bandscheibenvorwölbung oder Vorfall? Spinalkanalstenose?

Welchen Hintergrund hat Ihre Pramipexol Medikation?

Morbus Parkinson? Restless legs Syndrom? Andere?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Rückfragen im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Morgen Herr Stein,
den Schmerz empfinde ich wirklich recht oberflächlich, selten scheint er mir auch wie an einem Faden entlang bis in die Hüfte zu ziehen. Die Kraftminderung an der Pedale ist vermutlich auf meine Vermeidung zurückzuführen, denn den Schmerz halte ich ungern länger aus. Sensibilitätsstörungen habe ich in dem Zusammenhang nicht festgestellt, habe aber oft das Gefühl unkontrolliert aufzutreten.
Das Medikament ist gegen RLS.
Bis vor wenigen Jahren hatte ich öfter Hexenschuss und einen Bandscheibenvorfall. Nach regelmäßiger Gymnastik gehen die Beschwerden gegen Null. Nur wenn ich länger gesessen habe muss ich eine Minute lang kleine Bewegungsübungen machen.

Vielen Dank für die ausführliche Schilderung !

Das die Sensibilität unbeeinträchtigt ist und eine Kraftminderung schonhaltungsbedingt lediglich vorgetäuscht wird ist schon einmal sehr beruhigend!

Der Bandscheibenvorfall in der Vorgeschichte gibt mir allerdings zu denken! Hier ist insbesonders an die Etage Lendenwirbelkörper 4/5 zu denken bei Ihrer Schmerzlokalisation!

Dies ist jedoch lediglich eine Möglichkeit, die Ihre Schmerzen erklären könnte. Dem nachzugehen würde jedoch eine erneute Bildgebung der Lendenwirbelsäule erfordern!

Wahrscheinlicher halte ich eine belastungsbedingte Reizung des Ischiaserven ( hier wäre die Lokalisation des Schmerzes eher vorne/außen des Unterschenkels) oder - Lokalisation vorne/innen - von Seitenästen des Nervus femoralis. (Hautnervenäste und Äste des Saphenusnerven).

Gerade die Projektion des Schmerzes auf die Oberfläche sprechen sehr für letztere Ursache!

Behandlungsmöglichkeit: Schonung für eine gewisse Zeit! Die Reizung bildet sich dann ( in der Regel) von alleine zurück!

Ich befürchte, dass Sie den Rstschlag "Schonung" auf Ihrer großen Tour jetzt gar nicht gerne hören!

Bei keiner Spontanrückbildung der Beschwerden stellen Sie sich bitte bei einem Neurologen vor!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen Ihre Frage hiermit beantworten!

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte, würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen! Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für die freundliche Bewertung!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein