So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 518
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Seid vorgestern Abend plötzlich auftretendes Brennen und

Diese Antwort wurde bewertet:

seid vorgestern Abend plötzlich auftretendes Brennen und Kribbeln in den Füßen. Steigerte sich bis in den ganzen Körper. Gestern Abend wieder. Seid fast einem Jahr habe ich Rückenschmerzen 5.6. Wirbel. Könnte es da einen Zusammenhang geben.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 68 Jahre weiblich keine Medikamente nur Magnesium. Habe eine Histaminintoleranz.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Bin zur Zeit nervlich sehr belastet. Mein Mann hat nach seiner Symtomatik wohl Parkinson. Wird in der nächsten Woche abgeklärt.

Guten Morgen sehr geehrte Kundin von Justanswer!

Ich freue mich Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Plötzlich auftretendes Kribbeln und Brennen in den Füssen kann durchaus Ausdruck einer Nervenschaedigung sein. Jedoch vermutlich direkt der Nerven, die die Beine und die Fuesse versorgen und weniger wahrscheinlich bedingt durch Druck auf das Rückenmark durch einen Bandscheibenvorfall.

Jedoch können ebenfalls Durchblutungsstörungen Missempfindungen in den Füssen hervorrufen. Hier ist eine zeitnahe Einschätzung durch Ihren Hausarzt empfehlenswert, ob ein Durchblutungsproblem oder ein neurologisches Problem vorliegt.

Und von dessen Einschätzung hängt es dann auch ab, wie Ihre Reise bezüglich sinnvollerweise durchzufuehrender Untersuchungen weiter gehen wird!

Falls Ihr Hausarzt Durchblutungsstörungen ausschließen kann, so waere eine Überweisung zum Neurologen angebracht, der im Rahmen einer sogenannten Nervenleitgeschwindigkeitsmessung Ihre Beinnerven auf Funktionstuechtigkeit prüfen wird.

Von den Befunden dieser Untersuchung wird dann abhängen, wie eine Therapie bei Ihnen erfolgen kann.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Ratschlägen einen sinnvollen weiteren Weg aufzeigen.

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte, so würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen! Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Diese Untersuchung wurde bereits im letzten Frühjahr gemacht. Durch die HIT hatte ich bedingt durch unverträgliche Nahrungsmittel ein Kitzeln und Zucken in den Beinen, was aber immer nach ein paar Stunden wieder nachließ. Dies fand stets abends statt und ließ mich nicht einschlafen. Wenn der Stoff abgebaut war, wurde es schlagartig besser. Deshalb die Untersuchung, die keinerlei Befund auf Nervenschädigung erbrachte. Daher vermute ich, dass vielleicht die Rückenbeschwerden(2015 hatte ich eine Bandscheibenop, die erfolgreich war) der Auslöser sein können. Im MRT war auch der Befund für eine degenerative Veränderung festzustellen.

Vielen Dank für das freundliche Gespräch!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein