So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 29144
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich leide leider unter starken Krankheitsängsten.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich leide leider unter starken Krankheitsängsten. Im Moment habe ich große Sorge wegen MS. Seit 2 Jahren leide ich unter Phasenweisen Schwindel. Es wurde bereits alles (zb MRT Kopf CT,...) untersucht. Alles unauffällig. Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich beim Joggen gehen ein Kribbeln in den Beinen habe wenn ich nach unten sehe. Aber nur bei längerem Laufen, sonst nicht. Jetzt bin ich dabei auf MS gestoßen...da gibt es dieses Syndrom was beim nach unten schauen Auftritt. Wenn das ausschließlich beim joggen Auftritt, kann das auch eine andere Ursache haben. Oder ist das dann gar nicht dieses Syndrom. Bin leider schon wieder extrem in Panik. Besten Dank für Ihre Hilfe! Viele Grüße, Ingrid

Guten Abend,

Dieses Symptom tritt sehr häufig bei Bandscheibenproblemen und Verspannungen auf, da das Joggen ja die Wirbelkörper zusammen drückt, und es dann noch ein bisschen enger wird. Für MS ist das nun gar nicht typisch, deren Symptome treten nicht "regelhaft" auf (immer, wenn ich dies oder jenes mache, bekomme ich die Symptomatik), sondern unregelmäßig. Außerdem an verschiedenen Stellen,mal Kribbeln, mal Schmerzen, mal Sehstörungen.

Da Ihr MRT ok war, sollten Sie diese Ängste sowieso nicht zulassen! Ich hoffe, dass Sie psychotherapeutisch gelernt haben, sich dagegen zu wehren, und ich wünsche Ihnen Erfolg!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.