So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2502
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Guten Tag, Ich bin 26 Jahre alt und habe seit 4-5 Jahren

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,Ich bin 26 Jahre alt und habe seit 4-5 Jahren (seit ich im Büro arbeite) die Beschwerden, dass ich zittrig bin und gelegentlich Muskelzuckungen habe und das Gefühl habe kraftlos und verspannt zu sein. Ich habe leider viel im Internet über Muskelschwund ALS und andere Sachen gelesen und nun Angst, dass ich sowas haben könnte. Meine Hände fühlen sich dünn an, meine Beine ab und zu wackelig. Ich war vor 3 Wochen auch beim Neurologen deswegen. Dieser meinte, dass alles in Ordnung sei. Er hat mehrere Tests gemacht. Eines davon war eine Myografie am Daumen und Bizeps. Dies viel ebenfalls gut aus.
Nach den Informationen im internet fokussiere ich mich stets auf meine Hände weil ich denke das diese verspannt sind oder dünn.
Ich habe früher fitness gemacht und seit ca. 1-2 jahren nicht. Beim und nach dem Training bin ich zittrig und meine Muskeln schmerzen. Ich weiss mittlerweile nicht ob das normal ist. Im Alltag sitze ich sehr viel am PC und weiss nicht ob das auch von dem kommen kann.

Guten Tag und willkommen auf JA.

Ich bin Doktor Schürmann und werde Ihnen gerne helfen.

Wie Sie ja sicher schon wissen ,sind Muskelzuckungen nicht das erste Symptom der ALS, dies sind viel mehr Lähmungen mit Muskelschwund. Da sie keine Lähmungen haben ergibt sich klinisch keinerlei Anhalt für eine ALS. Dazu passt auch der gute neurologische Untersuchungsbefund ,den sie vor kurzem hatten.

Auf den übersandten Fotos wirken einzelne Muskelgruppen in der Hand eher schwach entwickelt, dies kann jedoch eine Normvariante entsprechen. Wenn Sie noch Fragen zu meiner Antwort haben, so stellen Sie diese bitte gerne. Ich antworte wieder. Ansonsten bitte ich um eine freundliche Bewertung meiner Bemühungen, um meine Honorierung auszulösen. Vielen Dank ***** ***** Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort. Ich bin manchmal wenn ich so wie gelähmt und kann mich nicht bewegen. Das habe ich aber nur gelegentlich wenn ich auf dem rücken schlafe. Nach einpaar Sekunde wache ich dann auf. Ich will im grunde nur eine zweite Meinung. Mein Neurologe meinte wie gesagt es sei alles in ordnung.
Danke ***** ***** Nachricht.
Damit haben sie keine wirkliche Lähmung und keinen Hinweis auf eine ALS. Sie können beruhigt sein. Bitte denken Sie noch an eine positive Bewertung meine Antwort. Vielen Dank ***** ***** Schürmann
Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.