So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 1973
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

leide seit ca. 6 Jahren unter diversen Symptomen die stetig

Diese Antwort wurde bewertet:

Herr Schuermann, Ich bin 30 Jahre alt und weiblich und leide seit ca. 6 Jahren unter diversen Symptomen die stetig zunehmen;       


Alles fing mit Lagerungsunabhängigen Schwindel/Benommenheitsgefühl an mit Auraausfällen(flackern).
Dazu kamen Sensibilitätsstörrungen gehäuft in den Exträmitäten die sich ab und an erst in "einschlafen/kribbeln" äußerten bis hin zu Taubheitsgefühlen und Wärmeempfinden mit plötzlichen stechen auch im Kopf und Rumpf. Blaue Fleckengefühl nach zb nur leichten Massagen.
Kiefer und Gelenksteifigkeit und Muskelschmerzen nach minimaler Anstrengung, zb durch längeres Kauen von Obst, Brot etc, Treppensteigen, schnelleres Laufen und leichter Sport mit einem Muskelkater und Erschöpungsgefühl.
Ab und an Muskelzuckungen im gesamten Körper.
Meine Körperwahrnehmung war bisher sehr gut und die genannten Symptome treten fast täglich Unterschiedlich auf und das kontinuierlich mit einem Benommenheitsgefühl.
Orthopädisch wurde es abgeklärt u ergab ein Cervikalsyndrom und eine leichte HWS Fehlstellung die mit Physiotherapie etwas behoben werden konnte.
HNO Befund: chronische Sinusitis
Die Symptome nehmen bei Stress und Schlafmangel extrem zu!
Neurologie: EEG war vor ca 5 Jahren unauffällig
Diese ganzen Symptome belasten mich im Alltag erheblich, dennoch habe ich Angst vor einer schlimmen Diagnose und hoffe auf eine Beratung Ihrerseits!
Vielen Dank für die Mühe.
Liebe Grüße ******

Guten Abend und willkommen zurück!

Den grössten Teil Ihrer Symptome kann man mit einer Migräne mit Aura erklären.

Es passen Schwindel, Sensibilitätsstörungen,Stechen im Kopf und Sehstörungen, Erschöpfungsgefühl. Ich empfehle, dass Sie sich in neurologische Behandlung begeben und den Kollegen auf die Verdachtsdiagnose ansprechen. Ein möglicher therapeutischer Ansatz könnte in der Gabe eines Betablockers (z.B. Dociton) bestehen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Kopfschmerzen an sich bestehen eher selten.
Kann Migräne auch Extrasystolen verursachen?
Ich würde auch gerne Multiples Sklerose und Polyneuropathie ausschließen lassen.
Oder sehen Sie hierzu keinen Anhalt?
Herzlichen Dank.MfG

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Migräne ist keine typische Ursachen für Extrasystolen.

Eine multiple Sklerose kann über eine Liquorpunktion und ein MRT des Kopfes ausgeschlossen werden. Zum Ausschluss einer PolyNeuropatie ist die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit geeignet.

Ich denke aber nicht ,dass eine dieser beiden Erkrankungen vor liegt.

Wenn Sie noch Fragen haben, so stellen Sie diese bitte gerne. Ich antworte wieder. Andernfalls freue ich mich über eine positive Bewertung meiner Ausführungen, um meine Honorierung auszulösen. Vielen Dank ***** ***** Gute ihr Doktor

Walter Schuermann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Herzlichen Dank für ihre Bemühungen.
Dann lass ich Migräne mit Aura mal abklären.Gibt es denn noch einen Therapievorschlag bei meinen Symptomen?
Sie haben mir sehr geholfen und ich werde Sie aufjedenfall zu meiner vollsten Zufriedenheit bewerten.
Sonnige Grüße

Danke für Ihre freundliche Bewertung.

Dociton ist ein gutes Medikament zur Migräneprophylaxe. Ausserdem kann ich zu hochdosiertem Magnesium raten.