So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 140
Erfahrung:  Angestellter Arzt at MVZ Dr. Wilm Bielefeld GmbH
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

ich bin 40 Jahre alt ( alleinerziehend und Vollzeit

Kundenfrage

ich bin 40 Jahre alt ( alleinerziehend und Vollzeit gearbeitet ) und bin vor zwei Jahren auf adhs diagnostiziert worden;

Habe nie eine zweite Meinung eingeholt. Hab Medikamente bekommen aber hab schon nach einem Jahr gemerkt dass ich kaum Medikamente brauche und auch sonst die Symptome verschwinden sind , also vergeslichkeit, träumerei . Kann es sein das ich gar kein adhs habe ? Sondern es einfach eine zeitweilige Überlastung war? Und wie kann man diese Diagnose revidieren ? Vielen dank

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Neurologie
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Morgen,die Dame,

ich freue mich,Ihnen hier auf JustAnswer Ihre Frage beantworten zu dürfen!

Vielleicht setzen Sie mich ein wenig genauer darüber in Kenntnis,welche Art von Diagnostik bei Ihnen vor zwei Jahren durchgeführt ist,damit ich mir ein genaueres Bild machen kann!

Ohne wirklich genaue neuropsychologische TEstung halte ich die Gabe von Amphetaminen (ADHS Medikamenten) auch bei Erwachsenen für falsch, da diese Medikamente nicht unerhebliche Risiken haben.

Zumal es heutzutage auch alternative Behandlungsmöglickeiten des ADHS gibt!

Was ich noch gerne von Ihnen wüßte ist, welches Medikament Ihnen genau verordnet worden ist und in welcher Dosierung Sie es einnehmen!

Nemen SIe es zur Zeit noch ein oder haben SIe es (eigenmächtig) bereits abgesetzt?

Gerne gehe ich auf Ihre Kernfrage ein,sobald mir diese Informationen vorliegen, und Zeige Ihnen Wege auf, was SIe nun konkret unternehmen könnten!

Bis später...

A.Stein