So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 27261
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe seit 3Tagen im Bereich des rechten Brustmuskels ein

Kundenfrage

Ich habe seit 3Tagen im Bereich des rechten Brustmuskels ein impulsartiges Kribbeln;

Fühlt sich an als würde kurz leichter Strom fliessen. Das merkwürdige ist: Dieses impulsartige kribbeln kommt immer im gleichen Abstand. Am Anfang war es exakt alle Sekunden. Ich habe es sogar mit einer Uhr gestoppt. Es kann sich aber auch anpassen und wird schneller. Dann tritt es alle 5 Sekunden auf über einen längeren Zeitraum. Es trat auch schon in Abständen von 30Sekunden auf. Aber die Abstände bleiben für einen gewissen Zeitraum immer gleich. Wenn ich eine Weile Ruhe (sitzen, liegen) geht es häufig weg, sobald ich aber aufstehe ist es sofort wieder da. Atemabhängig ist es nicht. Es tritt auch auf wenn ich die Luft anhalte. Was kann das sein? Wie ist es erklärbar dass etwas immer in zeitlich gleichem Abstand kribbelt? Das gibt mir eigentlich am meisten zu denken. Wenn es ein irritierter Nerv wäre, der kribbelt doch dauerhaft oder es zuckt und kribbelt mal kürzer oder länger. Aber immer im gleichen Abstand und immer gleich lang? Das macht mir doch sehr Sorgen! Freundliche Grüsse

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

Das ist wirklich interessant, weil man tatsächlich einen irritierten Nerven annehmen sollte und der aber nicht rhythmisch symptomatisch wird. Dann bleibt eigentlich nur noch eine kardiologische Ursache. Ich würde ein Langzeit EKG machen und gleichzeitig notieren, wann Sie etwas spüren. Vielleicht lässt sich da ein Zusammenhang herstellen.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!