So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 140
Erfahrung:  Angestellter Arzt at MVZ Dr. Wilm Bielefeld GmbH
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Ich habe seid 1 1/2 jahren augen und kopfschmerzen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seid 1 1/2 jahren augen und kopfschmerzen;

Hatte auch schon 2 mal eine gesichtslehmung aber nur auf der rechten seite. War schon bei vielen ärzten jeder hat gesagt das ist die Psyche. Zu den schmerzen kommen auch noch Kiefer, Nacken und Gelenk schmerzen dazu. Jetzt wollte ich fragen ob das Cluster Kopfschmerzen sind. Die schmerzen kommen immer Schub weiße jetzt war 1 tage wo ich nichts hatte und jetzt geht es wieder los Ibu hilft nichts mehr.

Ich freue mich jetzt schon über ihre Antwort

Guten Morgen sehr geehrte Frau,

Ich hoffe, Ihnen mit ein paar weiteren Informationen bzgl. Ihres Kopfschmerzproblems hier auf JustAnswer behilft sein zu können.

Ob dies bei den von Ihnen geschilderten Symptomen Cluster Kopfschmerzen sein können, lässt sich von meiner Seite noch nicht eindeutig beantworten, da sie zwar Recht ausführlich Ihr Leiden beschreiben , aber ein paar wichtige Informationen noch nicht erwähnt wurde.

Ganz wichtig zu wissen ist, ob der Kopfschmerz immer streng einseitig Auftritt. Bei über 80% der Clusterkopfschmerzpatienten ist sogar immer nur die gleiche Kopfhälfte betroffen.

Ähnliches trifft auf die verschiedenen Migräne Formen zu, der wesentliche Unterschied ist jedoch, das der Kopfschmerz bei Migäne Patienten manchmal links und manchmal rechts Auftritt. Ein beidseitiger Kopfschmerz ist zwar auch bei Migräene selten,schliesst die Diagnose Migräne jedoch nicht aus.

Die Diagnose Cluster Kopfschmerz jedoch kann durch Beidseitigkeit absolut ausgeschlossen werden.

Was zu einem Cluster Kopfschmerz gut passen würde,ist,dass er 1für gewöhnlich in Schüben und Attackenartig auftritt.

Die Zwischenzeit der Attacken kann dabei von wenigen Stunden bis mehrere Wochen breit variieren.

Gut passt auch die eher stirnseitige Lokalisation sowie der häufig mitvorhandene Augenschmerz.

Meist tritt auch eine Tötung der Augenbindehäute und ein Traenenfluss mit auf bei einer Cluster Kopfschmerz Attacke.

Die Schmerzintensität einer Attacke ist meist sehr stark, von Frauen wird sogar beschrieben,dass die schmerzstärke mit der einer Geburt vergleichbar ist.

Dies trifft auf andere Kopfschmerzformen nicht zu.

Typisch für Cluster headache ist auch eine Unwirksamkeit von üblichen Schmerzmitteln.

Weder Ibuprofen ,noch ASS, nach Paracetamol oder Metamizol können die Schmerzen lindern.

Was wirkt ist etwas ganz anderes:

Die Installation von reinem Sauerstoff über eine Maske mit Reservoirbeutel aus Sauerstoffflaschen.

Dies führt bei über 80 % der Clusterpatienten innerhalb von 15 Minuten zu einem Ende der Attacke,

Und dies eignet sich sogar als Test,ob die Diagnose Clusterkopfschmerz korrekt ist!

Ebenfalls wirksam sind die auch in der Behandlung der Migraene eingesetzten Triptane:

Bei Clusterpatienten wird dabei jedoch ein Nasenspray bevorzugt,um einen schnelleren Wirkungseintritt zu gewährleisten.

Neurochirurgische Verfahren seien als Ultima Ratio nicht unerwähnt,kommen jedoch in der Praxis sehr selten zum Einsatz.

Zwischen den Attacken kommt nach das Medikament Verspamil zum Einsatz, im Sinne einer Attackenprophylaxe.

Vor Beginn einer solchen Therapie und regelmässig unter der Therapie müssen jedoch EKG Kontrollen erfolgen, was daher ein wenig aufwendiger ist.

Sie erwähnten die bisherigen Versuche, Ihnen eine eindeutige Diagnose zu stellen : Gut ist, dass weder ein HNO Arzt noch ein Rheumatologe eine Ursache der Symptome finden konnten.

Auch eine (Neuro-)Borreliose könnte ausgeschlossen werden in der von Ihnen genannten Spezialklinik.

Denn bei einem Zustand nach zweimaliger Gesichtslähmung wäre dies wirklich die stimmigste Erklärung Ihrer Beschwerden gewesen.

Sie erwähnten nicht, ob bei Ihnen bereits ein MRT Schaedel durchgeführt worden ist.

Falls nein, so empfehle ich Ihnen,dies nachholen zu lassen.

Zum Abschluss meiner Antwort möchte ich noch einmal betonen,

Das der "Sauerstofftest" Ihnen wirklich Gewissheit geben kann,ob ein Cluster Kopfschmerz vorliegt oder eben nicht.

Und mit der Inhalation von 100%igem Sauerstoff stünde Ihnen dann eine wirklich wirksame Therapie zur Verfügung!

Also es gibt wirklich Hoffnung, dass Ihr Leiden gelindert werden kann...

Ich hoffe,ich könnte Ihre Frage hiermit beantworten.

Falls Sie noch Rückfragen haben,gerne mir schreiben!

Über eine positive Bewertung meiner Antwort ihrerseits würde ich mich freuen! Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Guten Morgen,

Haben Sie inzwischen meine ausführliche Antwort auf Ihre Frage bemerkt?

Vielen Dank!

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.