So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 27266
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

habe wegen Kinderwunsch vor ca 40 jahren eine op machen

Diese Antwort wurde bewertet:

habe wegen Kinderwunsch vor ca 40 jahren eine op machen lassen;

die narbe ist ca 20-25 cm lang und unterhalb 25 cm vom Bauchnabel. habe immer wieder ziehende oder auch stechende Schmerzen. was kann ich dagegen tun?

Guten Tag,

Was genau wurde operiert? Sieht die Bauchdecke "verzogen" aus?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Bauchdecke ist nicht verzogen. nach x-maligen Tests und Untersuchungen wollte der Arzt ins bauchinnereschauen, warum es mit dem Kinderwunsch nicht klappt Angeblich war alles in bester Ordnung, die Narbenschmerzen
habe ich seither mal mehr, mal weniger.

Danke. Dann wird es sich um innere Verwachsungen handeln. Die kann man nciht im Ultraschall sehen, darum der Vorschlag der Bauchspiegelung, die ich aber nur dann machen lassen würde, wenn die Schmerzen wirklich ausnehmend lästig sind.

Mann kann bei diesem Eingriff Verwachsungen lösen, muss aber damit rechnen, auch wieder neue hervor zu rufen. Da Sie aber schon so lange Leidensdruck haben, halte ich eine Bauchspiegelung für einen sinnvollen Eingriff.

Sie haben meine Antwort gelesen, meine schnelle Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern! Bisher haben Sie nämlich noch gar keine konkrete Frage gestellt...

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke für die Antwort. OP wäre nicht meine Wunsch-Option. Könnte man vielleicht mit Akkupunktur oder
eine "gscheites" Schmerzmittel lindern. und wenn ja, welches.

Ich akupunktiere seit über 20 Jahren und kann Ihnen versichern, dass diese Methode leider wirkungslos gegen mechanische Probleme ist. Eine Verwachsung ist ein Narbenstrang zwischen zwei (beweglichen und sehr schmerzempfindlichen) Darmschlingen, da können Sie sich vorstellen, dass man hier mit Akupunktur nichts bessern kann.

Ibuprofen ist kein gutes Schmerzmittel auf Dauer, es greift Nieren, Herz und Magen an. Dann eher Novalgin, aber auch das kann starke Nebenwirkungen bis hin zu Leberversagen haben. Es wäre eine Alternative zur OP, wenn Sie "nur" einmal in der Woche oder seltener eine Dosis bräuchten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Können Sie mir ganz klar sagen, was ich tun soll?

Ich hätte schon vor 30 Jahren operiert, es ist ein kleiner Eingriff in "Schlüssellochtechnik".

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
An welchen Arzt soll ich mich wenden: Haus- oder Frauenarzt?

Hausarzt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke....Können evtl. die Darmschlingen etwas entzündet sein oder mitverantwortlich für die Schmerzen.
Bringt eine Darmspiegelung etwas?

das passt nicht, dann hätten Sie Durchfälle.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke ***** ***** jetzt haben alle nur mit der Schulter gezuckt! Muss erst mal drüber schlafen.

Tun Sie das :-) gern geschehen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Könnte das alles nervlich bedingt sein, da ich in letzter Zeit ab und zu ein bisschen
depremiert bin. Kein Wunder mit mehr oder weniger Schmerzen. Könnte mich auch positive
Einstellung (die ich immer hatte) wieder in die Spur bringen?

Ich habe Ihnen Ire ursprüngliche Frage längst beantwortet, darum kurz: Nein, das hat mit Ihrer Stimmung nichts zu tun.

Für weitere neue Fragen nehmen Sie bitte mein Angebot an. Danke!