So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 1491
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich (w, 31) habe seit zwei Wochen immer stärker werdenen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich (w, 31) habe seit zwei Wochen immer stärker werdenen Schwankschwindel, fühle mich benommen, Sehfähigkeit eingeschränkt, Kopfschmerzen und vor einer Woche kam Taubheit in der rechten Hand dazu, seit Freitag habe ich nun permanentes Kribbeln in beiden Händen, das in die Unterarme strahlt, beiden Füßen und Beinen. Zum Teil auch im Gesicht, dort aber nicht anhaltend. Blutwerte wurden gerade gecheckt und waren unauffällig, Blutdruck auch ok. Kein Fieber, höchstens erhöhte Temperatur. Durch den Schwindel ist es mir kaum noch möglich aufzustehen. Ich habe auch wandernde Zuckungen, Verkrampfungen in den Händen/Fingern (Krallen) und im linken Fuß.
Mein Hausarzt riet mir wegen dem Schwindel den Ohrenarzt aufzusuchen, aber ich bin seit dem Auftreten und Verstärkung der Taubheit etc., unsicher, ob das noch der richtige Arzt ist oder nicht besser eine neurologische Untersuchung sinnvoll wäre?

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ergänzung: Zur Taubheit und dem Kribbeln sagte mein Hausarzt, dass es auch durch das Wetter kommen könnte. Es tritt aber auch auf, wenn ich mich schon mehrere Stunden in der beheizten Wohnung aufgehalten habe.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Auch ich denke, dass man hier neurologisch nachsehen lassen sollte.

Es sollte unter anderem eine Durchblutungsstörung in Kopf und Hirnstamm ausgeschlossen werden. Dies erfolgt am besten mit einem MRT des Kopfes mit Hirnstamm und zusätzlicher MRAngiographie (Gefässdarstellung mit MR Kontrastmittel) und natürlich einer neurologischen Untersuchung. Findet sich hier nichts kann im nächsten Schritt der Orthopäde die Halswirbelsäule überprüfen und dann auch der HNO zum Zuge kommen.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute!

Dr.Schürmann

Taubheit und Kribbeln können vor allem auch im Rahmen seelischer Anspannung auftreten, das Wetter halte ich nicht für ursächlich.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.