So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 26777
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Beim gestrigen MRT wurden periventrikuläre Läsionen festgest

Kundenfrage

Beim gestrigen MRT wurden periventrikuläre Läsionen festgestellt;

die seit dem letzten MRT vor 3,5 Jahren neu hinzu gekommen sind. Ich bin weiblich, 35 Jahre alt und habe keine Symptome, außer einer Migräne mit Aura

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Morgen,

Diese Läsionen erklären Ihre Migräne nicht. Sie können , abhängig vom Aussehen und von der Menge, auf eine beginnende MS hinweisen,müssen es aber nicht. Das ist immer das Problem mit solchen bildgebenden Verfahren: Nachher macht man sich manchmal mehr Sorgen als vorher, und das oft umsonst.

Maßgeblich ist die Befundung des Neurologen, der Art und Verteilung ja anhand der Bilder einschätzen kann. Ich würde, falls unklare Symptome wie Sehstörungen, Taubheitsgefühle oder Lähmungserscheinungen aufträten, ein neues MRT zur Kontrolle machen. Sonst nicht, aber der Rat des Radiologen zählt hier natürlich mehr als meine Meinung.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Frau Dr. Gehring,danke für die schnelle Antwort. Würden Sie mir eine Lumbalpunktion empfehlen, um zweifelsfrei zu klären, ob es sich um eine beginnende MS handelt?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Nein, da Sie keinerlei diesbezügliche Beschwerden haben, sehe ich keinen Grund für diesen Eingriff.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring