So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 26576
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Morgen, meine Partnerin wurde am 05.01.2018 (Oder) an

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
meine Partnerin wurde am 05.01.2018 im Klinikum Frankfurt (Oder) an einem gutartigen Hirntumor (Hirnstamm) operiert. Nach einigen Tagen bekam sie eine Mittelohrentzündung. Nach 10 Tagen wurde sie trotz Kopfschmerzen nach Hause entlassen. Sie hat momentan heftige Stiche im Kopf. Sollte der Hausarzt sie besuchen oder gleich sicherheitshalber nach Beeskow in das Krankenhaus fahren?
Ich freue mich auf ihren Rat.
Mit besten Grüßen
Axel Hütter

Guten Morgen,

Ich schlage vor, dass sie zuerst den Hausarzt besucht, Er kann schauen, ob die Beschwerden von Verspannungen im Nackenbereich kommen, gefährliche Schmerzen sind meist dumpf, stechende entstehen durch Nervenreizungen im HWS- Bereich. Der Hausarzt kann auch eine orientierende neurologische Untersuchung machen (z. B. Pupillenreflexe) und nochmal ins Ohr schauen, und dann gemeinsam mit Ihrer Partnerin überlegen, wie man weiter vorgeht, Oft kann eine Krankenhauseinweisung vermeiden werden.

Ich wünsche Ihrer Partnerin das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.