So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 2127
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Hallo. War heute beim orthopäde der sagte das krippeln was

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. War heute beim orthopäde der sagte das krippeln im Gesicht was ich hätte wäre eher neurologisch sollte das abklären. Ihm viel auf das ich beim Finger verfolgen die Augen gehackt hätten das viel mir selber auf aber er war sie langsam mit dem Finger das ich das net verfolgen konnte nicht weil ich net wollte sondern der Finger in dem Moment gut in visus war ohne flüssig die Augen zu bewegen. Hab meine Frau das machen lassen nicht sehr schnell aber fließender und konnte den Finger flüssig verfolgen. Woher kann sowaß kommen und das stirn Wangen Kribbeln kann welche UhrSache haben?

Guten Abend,

eine denkbare Ursache könnte eine Durchblutungsstörung im Hirnstamm sein.

In der Tat benötigen Sie dringend eine neurologische Abklärung inklusive MRT des Schädels.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

ich hatte wegen Migräne was jetzt nichts mit dieser Sache zutun hat im April mit Kontrastmittel ein Schädel MRT mit TOF. Hätte man dort nicht genau sowas sehen können ?. Und ist es möglich das nach 6 Monaten sofort Durchblutungsstörung vorhanden sein können ? Desweiteren wurde gerade vor 2 Wochen vom mein HNO wegen Dicken Lymphen mein Hals Sonographiert und er meinte alles Tip Top auch mit den Hirnarterien die da verlaufen.

Guten Abend,

Die Migräne kommt als Ursache Ihrer Symptome in Betracht, vor allem dann, wenn Sie begleitende Kopfschmerzen und Übelkeit verspüren.

Das MRT mit TOF vor 5 Monaten und die Halssonographie beim HNO würden ggfs. eine Durchblutungsstörung im Hirnstamm nicht ausschliessen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ok hatte sowas ähnliches aber scbonmal aber nur sehr kurz daher dachte ich wäre sowas dann ausgeschlossen wäre mein 3tes mrt in 15 Monate.

Man wird aber um ein 3. MRT aus meiner Sicht drum herum kommen. Dazu ist die Situation bei Ihnen zu unklar.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ok. Plan mrt ist am 20.10 wäre das ausreichend von der zeit.?

Das kommt mir etwas spät vor. Das müssten Sie bitte noch einmal explizit mi Ihrem Neurologen besprechen. Sollte eine Migräne der Hauptverdacht sein, so würde der 20.10. reichen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ok habe Dienstag ein Termin früher gab es keine Chance. Reicht ein mrt mit tof ohne kontradtmittel das letzte mal hatte ich sau stark allergisch reagiert. Wäre auch meine nasen entzübdung mit verantwortlich für das stirn missempfinden?

MRT mit TOF ist OK, da es eben eine Gefässdarstellung auch ohne KM ermöglicht.

Die Nasennebenhöhlen könnte man beim MRT ggfs. mit darstellen, ich halte das aber nicht für eine wahrscheinliche Ursache ihrer Symptome.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Geht es eher um die Augen wo sie die Symptome deuten oder die Missempfindung an der Stirn zwischen den augen? wegen der NNH.

der Nystagmus und die Kribbelparaesthesien im Gesicht würden zu einer Hirnstammischämie passen. Die Nebenhöhlen sind m.E. nicht ursächlich.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ok wäre das was jetzt für ein Notfall klinik oder reicht Dienstag aus ?
Seit ich das Nasenspray weggelassen habe heute und gestern bei der Massage war ist es auch etwas besser geworden.

Ich empfehle eine Vorstellung in der Notaufname einer kompetenten Klinik noch heute.

Die Situation muss dringend geklärt werden und es sollte keine Zeit mit differentialdiagnostischen Erwägungen vertan werden.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ok dann würde ich das lieber so tun danke für die Hilfe.

Sehr gerne geschehen. Sie bleiben so auf der sicheren Seite.

Wenn Sie keine weiteren Fragen mehr haben, bitte ich um Ihre positive Bewertung.

Vielen Dank ***** ***** Gute

Ihr Experte

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo. War gerade in der ärztlichen Bereitschaft bei einen ortho bzw chirugen der kann das mit den Augen nicht bestätigen uns hätte keine neurologischen Ausfälle. Das Krippeln zwischen den Augen Richtung stirn denkt er eher an die nnh oder was ihm aus orthpäde ausfiel stark verspannt und sxhmerzen verstärken sich beim drücken auf den Nacken pizelt es stirn und nase genau in meiner Region er geht nicht von einer Kopf Sache aus eher vom nacken und auch hier wäre ein mrt sinnvoll aber nicht Notfall mäßig das würde reichen zu meinen Termin. Das macht mir alles angst hoffe wurde nichts heute übersehen.

Was veranlasste Sie dazu nach sage und schreibe 7 Antworten meinerseits eine negative Bewertung abzugeben?

Wie Sie gesehen haben, habe ich mich höchst verantwortlich um Ihr Problem gekümmert und dafür gesorgt, dass nichts versäumt wird. Ihre Angaben liessen an eine bedenkliche gesundheitliche Störung denken , dies gilt ganz besonders für den von Ihnen angegebenen Nystagmus. Dass dieser jetzt nicht mehr vorhanden war, ist gut für Sie und ändert die Beurteilung grundlegend.

Ein neurologisches Problem wurde somit unwahrscheinlich .

Sie können, wenn Sie wollen die Beurteilung noch in positiv ändern.

Walter Schuermann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hatte das nur gemacht wegen der Rückfrage wusste nicht das sich das negativ bewertet wird. Selbstverständlich ändere ich das. Vielen Dank für alles .

Danke für Ihre Korrektur. Das System ist an dieser Stelle recht missverständlich.

Alles Gute für Sie!

Ihr Experte