So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Netzwerk
Zufriedene Kunden: 6695
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Netzwerk hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Studentenwohnheim - Über einen SOCKS5-Proxy tunneln

Kundenfrage

Hallo, ich befinde mich in einem Studentenwohnheim, welches seinen Nutzern durch Proxy-Logindaten einen Zugang zum Internet ermöglicht. Dabei sind allerdings nur eine Hand voll Ports geöffnet, unter anderem 80 für HTTP und 443 für HTTPS. 
Es ist mir somit nicht möglich ab und zu mal ein Online-Spiel zu spielen oder Programme wie TeamViewer zu verwenden, da sie alle UDP Pakete versenden, welche meiner Beobachtung nach auch sofort durch eine Firewall oder so gesperrt werden.

Ich bin im Besitz eines root-Zugangs auf einem vServer im Internet, auf dem ich nun durch "mocks" einen SOCKS5-Proxy eingerichtet habe, der auf Port 443 hört. 

Ich beabsichtige mit einem (mir noch unbekanntem) Programm nun diese Wohnheim-Portsperren zu umgehen und dabei meinen eigenen SOCKS5-Proxy zu verwenden. (Stichwort: Tunneln). 

Ich möchte betonen, dass ich absolut nichts böses im Sinn habe. Ich möchte lediglich mal ein Spiel spielen oder meinem Vater über TeamViewer helfen. 

Wie realisiere ich nun diesen Tunnel?


Ich habe schon viele Programme ausprobiert, nur irgendwie hat es nie richtig funktioniert.

Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Netzwerk
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

Sie sind hier bei einen herstellerunabhängigen Dienst.

 

Bitte wenden Sie sich an den Adminstrator im Studentenwohnheim, den dieser weiss mehr und kann Ihnen sicher helfen. Gerade in Wohnheimen ist der Internetverkehr begrenzt um keinen Schaden anzurichten.

 

Mfg