So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Zweirad-Spezi.
Zweirad-Spezi
Zweirad-Spezi, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Motorrad
Zufriedene Kunden: 25
Erfahrung:  Werkstattleiter einer freien Motorradwerkstatt , Weiterbildungen im Motorradbereich , Tuning , Umbauten etc.
60597969
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Motorrad hier ein
Zweirad-Spezi ist jetzt online.

Hallo,habe ein Kawasaki Quad KEF 300.Motor springt gut an,läuft

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,habe ein Kawasaki Quad KEF 300.
Motor springt gut an,läuft tadellos im Leerlauf,nimmt aber so gut wie kein Gas an und säuft immer ab.Kurzzeitig nach dem Kaltstart nimmt der Motor Gas an,aber nach ein paar Sekunden nicht mehr.Vergaser ist komplett gereinigt,Düsen,Membrane,Ansaugstutzen und Dichtung,alles ok.Luftfilter und Zündkerze sind neu,Kerzenstecker ist auch ok.Kann es an der Zündanlage liegen,dass durch diese Zündaussetzer entstehen?

Mit freundlichen Grüssen,
Heiko
Guten Abend ,
als erstes bräuchte ich mehr Informationen um ihnen weiterhelfen zu können . Seit wann ist dieses Problem aufgetreten ? Gab es davor längere Standzeiten ? Ist es plötzlich aufgetaucht ? Ist die Gemischregulierschraube korrekt eingestellt ?

Bitte antworten sie erst einmal auf diese Fragen .

Mit freundlichem Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Guten Abend,


das Problem hat vor ca.3Wochen angefangen.Längere Standzeiten gab es auch nicht.Ja man kann sagen,es ist plötzlich aufgetreten.


Die Gemischregulierschraube ist richtig eingestellt,alle Düsen sind sauber,die Membrane für den Gasschieber ist intakt und es sieht für mich nicht so aus,als käme das Problem von der Kraftstoffseite her.


Direkt nach dem Kaltstart ist alles ok,aber sobald der Motor ein wenig warm wird,nimmt er kein Gas an und verschluckt sich.Im Leerlauf läuft der Motor ganz normal.Ich würde eher vermuten,dass der Fehler im Bereich der Zündanlage liegen könnte?


 


Mit freundlichen Grüssen

Richtig ich würde an ihrer stelle als erstes einmal die Zündkerze erneuern und den Zündkerzenstecker durchmessen , im normalfall sollte dieser einen widerstand von 10 Ohm ausweisen . Wenn sie die Kerze erneuern achten sie bitte mal auf das Kerzenbild d.h. ob die Kerze hell oder dunkel "abgebrannt" ist . Im idealfall sollte sie Rehbraun gefärbt sein . Desweiteren könnte der Fehler auch durch die Zündspule eintreten .

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Zündkerzen sind ok,da ich schon 2neue verbaut habe,Kerzenstecker ist auch intakt.Da der Motor im warmen Zustand kaum oder meistens kein Gas annimmt,ist die Zünderze im Elektrodenbereich natürlich schwarz,also dunkel abgebrannt.Daher habe ich auch die Zündspule im Verdacht.Nur wollte ich vorher mal wissen,ob es an der Zündspule liegen kann,denn wenn ich mir eine besorge,kann ich sie schlecht wieder zurückgeben,wenn es nicht daran liegt.

Also nach ihren Äusserungen zu urteilen Gehe ich auch davon aus das es durchaus die Zündspule sein kann . Es ist nicht unüblich das die Fahrzeuge im Leerlauf gut laufen und erst unter Belastung einbrechen .

Ich hoffe ich konnte ihnen Helfen sollten sie weitere fragen haben setzen sie sich einfach mit mir in Verbindung .

MfG
Zweirad-Spezi und weitere Experten für Motorrad sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Ok,vielen Dank.


Ich werde mir dann mal eine neue Zündspule besorgen und es ausprobieren.


 


MfG