So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Mobiltelefon
Zufriedene Kunden: 22068
Erfahrung:  Fachrichtung Gerätetechnik
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mobiltelefon hier ein
Tronic ist jetzt online.

Die SIM-Karte meines Smartphones habe ich 2 Tage, nachdem es

Diese Antwort wurde bewertet:

Die SIM-Karte meines Smartphones habe ich 2 Tage, nachdem es mir gestohlen wurde, sperren lassen. Meine mails und Kontakte sind auf dem Handy frei zugänglich gewesen.
Können meine Kontakte missbräuchlich verwendet werden, also sollte ich mir eine neue Mailadresse zulegen und die alte abmelden? Oder würde ein neues PW reichen?

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen weiterzuhelfen.

Natürlich kann jeder die Kontakte auf Ihrem Handy einsehen, wenn diese nicht durch einen Gerätecode geschützt sind, und sie anschreiben. Ihr Email-Passwort sollten Sie daher auf jeden Fall ändern.

Ob Sie sich nun eine neue Emailadresse zulegen oder nicht spielt im Grunde genommen keine Rolle. Das ändert nichts daran, dass die Inhalte Ihrer Emails auf dem Handy gelesen und Ihre Kontakte angeschrieben werden können. Der Absender einer Emailadresse kann ja grundsätzlich von Betrügern gefälscht werden. Dazu ist kein wirklicher Zugriff auf Ihre Emailadresse erforderlich.

Wenn Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, müssten Sie alle Ihre Kontakte darauf hinweisen, dass Sie sich eine neue Emailadresse zugelegt haben und sie deshalb Nachrichten mit Ihrer alten Absenderadresse ignorieren sollen. Aber wer überprüft schon ständig die Absender-Emailadresse eines ihm bekannten Empfängers? Ich denke, dass das in der Praxis nicht viel bringen wird und würde die Emailadresse daher behalten und nur das Passwort ändern.

Möglicherweise haben Sie die Emailadresse auch bei irgendwelchen anderen Anbietern angegeben. Wenn Sie später mal das Passwort bei einem solchen Anbieter zurücksetzen müssen und dann keinen Zugriff mehr auf Ihre Emailadresse haben, dann haben Sie ein neues Problem. Abmelden sollten Sie die Adresse daher wirklich nur, wenn Sie absolut sicher sind, dass Sie diese bei keinem Dienst mehr hinterlegt haben. Insbesondere bei Ihrem Mobilfunkanbieter, bei Google- oder Microsoft-Diensten, Paypal und ähnlichen Anbietern. Sie können sonst die Bestätigungs-Codes nicht empfangen, die Ihnen per Email an die hinterlegte Emailadresse bei dem Anbieter zugesandt werden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser Information weiterhelfen konnte und stehe Ihnen für eventuelle Rückfragen sehr gerne zur Verfügung. Wenn etwas unklar sein sollte, so verwenden Sie bitte einfach das kostenfreie Textfeld unterhalb meiner Antwort. Sollte ich zu dieser Zeit gerade einen anderen Kunden beraten, dann werde ich Ihnen antworten sobald ich Ihre Nachricht gelesen habe.

Wenn Sie bereits alle Informationen erhalten und keine Rückfrage mehr an mich haben sollten, dann würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Beratung sehr freuen (4-5 Sterne), damit das System erkennt, dass Ihre Frage von mir beantwortet wurde. Klicken Sie dazu einfach ganz oben auf die entsprechende Anzahl an Sternen und dann den Button "Bewerten" daneben.

Vielen Dank dafür im Voraus.

Tronic und weitere Experten für Mobiltelefon sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke! Aber ich verstehe nicht Ihren Satz: "Aber wer überprüft schon ständig die Absender-Emailadresse eines ihm bekannten Empfängers?" Der Absender der Missbrauchsmail wäre doch weiterhin "ich" bzw. meine Adresse, sonst würde der Adressat nicht denken, sie käme von mir.
Und: ..."eines ihm bekannten Empfängers?" Sie meinen eines ihm bekananten Absenders?