So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Mobbing
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mobbing hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo! Meine Mitarbeiterin hat sich krank geschrieben und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Meine Mitarbeiterin hat sich krank geschrieben und erscheint nun nicht seit Wochen. Mir wurde mitgeteilt, dass sie wo anders arbeitet. Ich bin hingefahren und habe sie angesprochen, warum sie in einem noch anstrengenden Job arbeiten kann und bei uns nicht. Ich habe sie abgemacht. Ich Gegenzug dazu, unterstellt sie mir nun Mobbing. Wie kann ich mich als Arbeitgeber vor solchen Anschuldigungen schützen?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Mobbing-Experte wissen sollte?
Customer: Baden Würtemberg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit, wie es sich äußert, dass Ihre Mitarbeiterin Ihnen Mobbing unterstellt?
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sie hat es mir nur mitgeteilt. Ihre Kolleginnen konfrontiert sie plötzlich mit komischen Geschichten. Dieses Verhalten ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Ich denke, es ist nur ihre erste Reaktion, weil ich sie damit überrascht habe. Steht mir hier eine fristlose Kündigung zu? Sie wurde diesbezüglich einmal abgemahnt. Vorher häufiger mündlich abgemahnt wegen Arbeitszeitbetrug.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie müssen sich als Arbeitgeber keine üble Nachrede seitens der Mitarbeiterin gefallen lassen. Sie geben an, dass Sie die Mitarbeiterin bereits abgemahnt haben. Wenn sie trotz der Abmahnung fortlaufend unwahre Tatsachen über Sie verbreitet, zudem während einer Krankmeldung anderswo arbeitet, bereits wegen Arbeitszeitbetrugs aufgefallen ist und trotz der Abmahnungen nicht in Aussicht ist, dass sich diese Zustände ändern, dann sollte eine fristlose Kündigung gerechtfertigt sein. Ich würde Ihnen empfehlen, dass Sie einen Fachanwalt für Arbeitsrecht eine entsprechende Kündigung für Sie ausarbeiten lassen und diese der Mitarbeiterin zugehen lassen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Reicht eine schriftliche Abmahnung dafür aus, sie fristlos zu entlassen?

Angesichts der Schwere und Häufigkeit der Verfehlungen wäre eine fristlose Kündigung jedenfalls jetzt nach den zwei Abmahnungen, die Sie erteilt haben, meiner Einschätzung nach berechtigt.

Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, können Sie die Mitarbeiterin vorsorglich nochmals wegen ihres derzeitigen Fehlverhaltens abmahnen. Wenn danach keine Besserung eintritt, können Sie spätestens danach kündigen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Kann in diesem Fall auch wegen Imageschaden abgemahnt werden? Sie teilte zudem unseren Kunden mit, dass sie nicht mehr bei uns arbeitet. Eine Kündigung ist nicht eingegangen. Bei Kollegen erzählt sie, wir würden sie mobben und sie schreibt sich weitere sechs Wochen kann. Hier Beweis aus einem Chatverlauf von einer anderen Mitarbeiterin.

Sie können die Mitarbeiterin verhaltensbedingt abmahnen - Grund wäre hier wohl die Verbreitung unwahrer Tatsachen sowie ehrenrührige Behauptungen.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Mobbing sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank.

Sehr gern geschehen. Falls Sie nochmals Hilfe benötigen, kommen Sie gern auf mich zu.

Alles Gute Ihnen!