So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2887
Erfahrung:  Berater im Mieterverein Mieter helfen Mieter in München
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Hallo, in einem Mietvertrag zur Immobilie (gewerblich),

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, in einem Mietvertrag zur Immobilie (gewerblich), wurden Aufschiebende Bedingungen zugrunde gelegt. Zwei davon sind relevant 1. Nutzungsänderung muss vorliegen 2. Franchise Vertrag mit der Fitness GmbH muss zustande gekommen sein.
Nach fast drei Jahren verklagt mich nun der Makler auf Provision von 37.000 Euro. Sagt mir aber telefonisch, dass ich nicht der Schuldige bin, sondern er vom jetzigen Betreiber keine Unterschrift bekommen hat für seine Provisionsvereinbarung.
Daher verklagt er mich, weil er von mir eine Unterschrift von damals hat für seine Provisionsvereinbarung. Der Mietvertrag ist gekoppelt an die Provisionsvereinbarung, steht aber wie gesagt unter den aufschiebenden Bedingungen. Ist dem Makler aber jetzt alles egal. Ferner kommt dazu, dass mir der Vermieter bestätigt hat mit Rechnungsnachweis, dass der Makler schon die Provision bekommen hätte und kann die Klage nicht nachvollziehen. Den Vermieter habe ich daher auch als Zeuge einvernehmlich zum Gerichtsprozess im Juni diesen Jahres angegeben.
Wie stehen meine Chancen den Prozess zu gewinnen und kann ich den Makler dann auf meine Unkosten hin verklagen, wenn ich recht bekomme?

Mein Name ist Hermes und ich bin Anwalt für Mietrecht seit 20 Jahren.

Ist denn die Bedingung eingetreten?

Dann kann der Makler nicht die Provision doppelt einfordern. Es wäre sinnvoll, dass Sie sich den Zahlungsnachweis des Vermieters und die Provisionsvereinbarung vorlegen lassen.

Dem Vermieter muss der Streit verkündet werden und zum Beitritt zu dem Rechtsstreit auf Ihrer Seite aufgefordert werden.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (3P314SZ)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (QP2ZSM7)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (GQQ7G4S)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (656S3GT)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Zwei der aufschiebenden Bedingungen sind eingetreten, siehe Gutachten. Den schriftlichen Nachweis von easyfitness habe ich auch, indem mir der Hauptvertrag verwehrt wird als Franchisenehmer
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Herrn Lagies als Zwischenhändler der BRB Hotelbetriebsgesellschaft habe ich als Zeugen angegeben zur Verhandlung, er war auch der jenige, der mir die Rechnung der Provision zukommen lassen hat
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Der Rechtsanwalt des Maklers behauptet aber jetzt, die Provision sei für ein anderes Rechtsgeschäft... Welches er dann bei der Verhandlung erläutern will
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Muss dazu sagen, dass ich Dialysepflichtig und dadurch Schwerbehindert bin und eine Vollerwerbsminderungsrente nur beziehe bei Pflegestufe 3.....der ganze Stress und die Angst macht mich fertig
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hatte gehofft der Makler bleibt dabei, was er mir telefonisch gesagt hat... Dass er von mir kein Geld will, sondern über die Verhandlung das Geld vom jetzigen Betreiber haben will...
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Aber da er von mir die Unterschrift nur hat, änderte sich seine Meinung später
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Der Name der Verhandlung im Juni lautet : Erklärung wie der Mietvertrag zustande gekommen ist
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Darüber wird dann wohl das Urteil gefällt

Ein Moment bitte.

Eine Aufwandsentschädigung gibt es grundsätzlich nicht, auch wenn Sie den Prozess gewinnen. Natürlich bekommen Sie Auslagen ersetzt, wenn Sie zu einer mündlichen Verhandlung erscheinen.

Falls die Klage auf Zahlung der Maklerprovision abgewiesen ist, ist das Verfahren beendet. Falls der Hauptvertrag oder Mietvertrag nicht zustande gekommen ist, wird der Makler den Prozess nicht gewinnen.

Beantwortet dies Ihre Frage?

alva3172015 und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Herzlichen Dank! Vielleicht kann ich jetzt besser bis zur Verhandlung schlafen.