So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 30092
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag, folgender Sachverhalt: Person A wohnt mit ihren

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, folgender Sachverhalt: Person A wohnt mit ihren Kindern (23 und 16) in einer Mietwohnung, die durch eigenverschulden ausgebrannt ist. Es gibt einen Mietvertrag, seit einem Jahr, anfangs wurde 4 mal Miete bezahlt, seit dem nicht mehr. Ist die Eigentümerin nun dazu verpflichtet, die ausgebrannte Wohnung wieder in Stand setzen zu lassen, sodass die Mieter, die keine Miete bezahlen wieder einziehen können, oder ist sie berechtigt, den Mietvertrag fristlos/mit sofortiger Wirkung, zu kündigen?Herzlichen Dank und beste GrüßeTanja Gommel
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ps.: der 23 Jährige nächtigt mit Freunden seit 3 Tagen in der Wohnung, die mittlerweile durch Handwerker in den Rohbau versetzt wurde. Am Eingang hängen Gchilder mit Anweisungen, dass das Haus nur mit Atemschutz betreten werden darf, wegen gesundheitlicher Gefahr. Ist das zulässig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.

Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Aufgrund der Mietrückstände ist die Eigentümerin berechtigt fristlos und außerordentlich das Mietverhältnis zu kündigen (§ 543 BGB).

Konsequenterweise entfällt sodann auch die Instandhaltungspflicht für die Wohnung.

Den für die Eigentümerin selbst gibt es keine Pflicht zur Instandhaltung.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.