So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 30116
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2 Zimmer in meinem Haus vermietet. Da wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe 2 Zimmer in meinem Haus vermietet. Da wir als WG leben, benutzen die Mieter natürlich Küche, Bad, Toilette und Esszimmer mit. Wie berechne ich das in der Steuererklärung bei der qm Zahl, anteilig oder Gesamtfläche?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Unterschiedlich,einer 2020, und einer 2022
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): In dem einen Zimmer leben 2 Personen. Da bezahlt die zweite Person allerdings nur die zusätzlichen Nebenkosten und keine gesonderte MieteFragesteller(in): Chat ist abgeschlossen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Wofür genau benötigen Sie die Aufteilung zwischen den Mietern für die Steuererklärung?

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Für den Eintrag bei der Steuererklärung für 2022 bei dem Punkt vermietete Flächen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.

Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Entweder sie benennen die Parteien im Gesamten als vermietete Partei und teile nicht nach Einzelpersonen auf (wofür das in meinen Augen keine Notwendigkeit gibt). Denn sie können die Mietparteien als WG X und Y bezeichnen.

Alternativ müssten sie die konkret zugewiesenen Wohnflächen für die Mieter nehmen und für die gemeinschaftlich genutzten Flächen jeweils 50 % hinzurechnen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


RADr.Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank, ***** *****ügt die Information ( bin jetzt schlauer ) und es hilft mir weiter