So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Bernhard Sch...
RA Bernhard Schulte
RA Bernhard Schulte, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 688
Erfahrung:  Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV) in Frechen bei Köln. - Gerne helfe ich Ihnen in Fragen zum Mietrecht, z.B. gerne auch einfach, schnell & unkompliziert telefonisch!
98302842
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Bernhard Schulte ist jetzt online.

Sehr geehrte Experten, wenn in einer WG mit Zählern an jeder

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Experten,wenn in einer WG mit Zählern an jeder Heizung alle Zimmer außer Wohnzimmer, Küche und Bad jeweils einzeln mit Inklusivmiete vermietet sind, und im November bereits alle Heizungen abgelesen wurden...
A)... hat der Vermieter trotzdem das Recht, im Januar bei einem Mieterwechsel in einem(!) der Zimmer ALLE Heizungen abzulesen?
B)... hat der Vermieter das Recht, im Januar bei einem Mieterwechsel in einem(!) der Zimmer ALLE Heizungen abzulesen, weil er für den neuen Mieter einen verbrauchsabhängigen Vertrag schließen will?Vielen Dank für Ihre Einschätzung!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), vielen Dank ***** ***** Anfrage. Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite. Mit freundlichen Grüßen Kianusch Ayazi, LL.B. (BLS), LL.B. (UNISA) - Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr Ayazi,ihre Antwort suggeriert, dass sie seit nunmehr über 1 Stunde meine Frage beantworten - dies erweckt nicht wirklich mein Vertrauen. Bitte geben Sie mir eine Einschätzung, wieviel Zeit Sie noch benötigen.Freundliche Grüße.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr Ayazi,nachdem Sie mittlerweile rund 2 Stunden "meine Frage bearbeiten", gehe ich nicht mehr davon aus, eine Antwort zu erhalten.Freundliche Grüße.

Vielen Dank ***** ***** Nachricht.

Bitte entschuldigen Sie die Verzögerung aufgrund eines zwischenzeitlichen technischen Problems. Ich stelle Ihnen in Kürze eine Antwort ein.

Vielen Dank ***** ***** Geduld und Ihre Nachsicht für die verzögerte Bearbeitung.

Gemäß § 241 Abs. 2 BGB gilt:

"Das Schuldverhältnis kann nach seinem Inhalt jeden Teil zur Rücksicht auf die Rechte, Rechtsgüter und Interessen des anderen Teils verpflichten."

Der Vermieter hat insofern das Recht, die Heizungen abzulesen, wenn und soweit er hieran ein berechtigtes Interesse hat. Die Mieter haben im Gegenzug die vertragliche Nebenpflicht, dem Vermieter Zugang zu ihren Räumlichkeiten zu gewähren.

Der Vermieter kann nicht willkürlich Zugang zu den Räumen verlangen, sondern muss - wie bereits mitgeteilt - hierfür ein berechtigtes Interesse vorweisen. Wenn z.B. der Vertragsabschluss die Ablesung sämtlicher Zähler erforderlich macht oder andere technische oder sonstige nachvollziehbare Gründe die Ablesung erforderlich machen, so müssen die Mieter dem Vermieter Zugang gewähren. Der Vermeter ist für das Bestehen eines berechtigten Interesses beweispflichtig. Insofern können die betroffenen Mieter von dem Vermieter fordern, dass dieser sein berechtigtes Interesse darlegt und ggf. nachweist. Tut er dies nicht, darf der Zugang verwehrt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein. Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne an. Vielen Dank.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern. Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Herr Ayazi,ich habe eine Frage zu einer ganz konkreten Situation (Wohngemeinschaft, Mieterwechsel, etc.) gestellt, die Sie mit generellen Bestimmungen beantwortet haben.Dies hat mir nicht geholfen und ich verspüre auch nicht den Wunsch, meine Frage zu wiederholen, nachdem die Problemstellung in Ihrer Antwort komplett ignoriert wurde.Freundliche Grüße.

Einen schönen guten Tag,

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Geben Sie mir bitte einen Moment, damit ich Ihre Frage beantworten kann. Ich komme gleich auf die Sache zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

anhand Ihrer bisherigen Informationen möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten:

Wie der Kollege schon zutreffend ausführte, kann der Vermieter alle Zähler ablesen, wenn hierzu ein berechtigtes Interesse besteht, z.B. also bei der jährlichen Ablesung. Wenn das im November eine Zwischenablesung und nun also die jährliche Ablesung ist, kann der Vermieter die Ablesung verlangen. Im Falle der jährlichen Ablesung liegt das berechtigte Interesse des Vermieters u.a. darin, selbst ggü. etwaigen Versorgern korrekte Abrechnungen zu erhalten.

Falls das nun nicht die jährliche Ablesung ist, wäre bei einem Mieterwechsel das grundsätzlich auch möglich, wenn das für die genaue Verbrauchsberechnung der einzelnen WG-Zimmermieter erforderlich wäre. Da hier aber Inklusivmieten bzgl. der einzelnen WG-Zimmermieter vereinbart ist, ist eine Ablesung für die Verbrauchsermittlung des einziehenden und für den ausziehenden WG-Zimmermieter nicht erforderlich. Daher hat der Vermieter aus meiner Sicht hier KEIN berechtigtes Interesse an der Ablesung der einzelnen Zähler in den WG-Zimmern. Ein Recht des Vermieters besteht hier in diesem Fall meiner Meinung nach nicht. Das erneute Ablesungsverlangen können Sie daher zurückweisen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie weitergehende Fragen haben, kann ich Ihnen gerne ein Angebot zu einem Premium Service (z.B. Telefonat und/oder mehr Zeit für Nachfragen gegen einen angemessenen Aufpreis etc.) anbieten. So können Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden. Geben Sie mir einfach kurz hierzu Bescheid. Ansonsten würde ich mich über eine Bewertung von z.B. 4-5 Sternen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

RA Bernhard Schulte, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 688
Erfahrung:  Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV) in Frechen bei Köln. - Gerne helfe ich Ihnen in Fragen zum Mietrecht, z.B. gerne auch einfach, schnell & unkompliziert telefonisch!
RA Bernhard Schulte und 4 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schulte,vielen Dank für Ihre detaillierte Antwort.Freundliche Grüße.

Danke. Schön, dass ich helfen konnte. Bitte antworten Sie jetzt nicht mehr, damit der Post hier geschlossen werden kann.

Falls Sie künftig andere Fragen haben, können Sie mich gerne hier über JustAnswer direkt über mein Profil anfragen.

http://www.justanswer.de/anwalt/expert-ra-schulte/

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)