So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 46054
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mieterhöhung nach 4 Monaten bei einer Gesamtmiete inkl

Diese Antwort wurde bewertet:

Mieterhöhung nach 4 Monaten bei einer Gesamtmiete inkl pauschaler Nebenkosten. Umsetzung soll binnen 2 Wochen erfolgen. Ist das rechtlich gültig ?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Im April 2022
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): es wurde nur eine Gesamtmiete vereinbart. Es steht keine Kaltmiete im Vertrag und es wurde bisher keine Abrechnung vorgelegt
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Aktuelle Gesamtmiete liegt bei 680 Euro. Es soll eine Mieterhöhung von 100 Euro zum 01.10.22 folgen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung.

Die Mieterhöhung ist ersichtlich rechtswidrig.

Eine Mieterhöhung ist nur gemäß § 558 BGB als Erhöhung zur ortsüblichen Vergleichsmiete oder als Mieterhöhung nach der Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen gemäß § 559 BGB rechtlich zulässig.

Eine Erhöhung zur Vergleichsmiete ist dem Mieter in Textform zu erklären und zu begründen.

Hierbei muss auf den örtlichen Mietspiegel Bezug genommen werden.

Soweit der Mieter sodann einer solchen rechtmäßigen Mieterhöhung zustimmt, schuldet er die erhöhte Miete mit Beginn des dritten Kalendermonats nach dem Zugang des Erhöhungsverlangens.

Unter den hier vorliegenden Umständen fehlt es bereits an sämtlichen formellen Voraussetzungen einer ordnungsgemäßen Mieterhöhung.

Weise Sie diese daher unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte und klare Rechtslage zurück!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne auf der rechten Seite der Bewertungsleiste) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.