So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26686
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, wir haben diese Woche eine Wohnungsübergabe aufgrund

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir haben diese Woche eine Wohnungsübergabe aufgrund eines Mieterwechsels. Zum Ende der Mietzeit des Vormieters gab es Streit bzgl. Besichtigungsrecht von Mietinteressenten. Zudem ignoriert der ausziehende Mieter sämtliche Punkte bzgl. unserer Meinung nach renovierungspflichtigen Punkten. Die Wohnung wurde in renoviertem Zustand übergeben, ein Übergabeprotokoll davon existiert.
Fachassistent(in): Wurden vom Vermieter Reparaturen ausgeführt, die Ihnen in Rechnung gestellt wurden?
Fragesteller(in): Sorry, wir sind die Vermieter. Die Übergabe findet diese Woche Donnerstag erst statt. Darf der ausziehende Mieter unangekündigt mit einem Rechtsanwalt oder Sachverständigen an dem Übergabetermin teilnehmen? Falls ja, müssen wir diesem das Dabeisein erlauben oder dürfen wir dem widersprechen? Muss im Falle eines Anwalts auch ein Mandat beauftragt sein? Wie verhalten wir uns als Vermieter fall der ausziehende Mieter die vorhandenen Mängel nicht ausgebessert hat zum Übergabezeitpunkt?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Im Mietvertrag ist vereinbart, dass die Wohnung in renoviertem Zustand übernommen wurde und der Vermieter (also wir) keine Schönheitsreparaturen durchführt sondern der Mieter. Die Wohnung ist in dem Zustand bei Mietende zu übergeben in welchem sie übernommen wurde.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Falls gewünscht kann ich Ihnen den entsprechenden Mietvertrag hochladen zur Prüfung auf nicht mehr gültige Formulierungen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Es steht dem Mieter frei, ob dieser mit einem Rechtsanwalt und/oder einem Sachverständigen am Übergabetermin erscheint.
Es gibt hier keine Regelungen, die hiergegen sprechen.
Ich stehe jedem frei, über einen Rechtsanwalt seine Interessen vertreten zu lassen.
Sie müssen selbst in diesem Fall nicht einen Rechtsanwalt hinzuziehen.
Wenn der Mieter die besagten Mängel nicht beseitigt hat, sind diese im Rahmen der Übergabe zu protokollieren und zu dokumentieren.
Im Nachgang ist dann zu klären, ob dieser die Mängel und Schönheitsreparaturen hätte erbringen bzw. beseitigen müssen.
Sie können sodann hierüber Kostenersatz gegenüber dem Mieter stellen.
In welchem Umfang der Mieter zu Schönheitsreparaturen verpflichtet ist, hängt von der Schönheitsreparaturklausel im Vertrag ab. Diese sind individuell ausgestaltet.
Da das Gesetz eine solche Schönheitsreparatur nicht kennt, ist allein der Vertrag maßgeblich.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
OK, vielen Dank für Ihre Einschätzung. Es gab letztens ein Urteil welches zum Übergabeprotokoll besagt, dass der Mieter durch Unterschreiben desselbigen kein Eingeständnis ablegt, dass die Mängel durch ihn entstanden sind sondern nur einer aktuellen Beschreibung der Wohnung wiederspiegelt. Wie können wir bei der Übergabe dafür sorgen, dass wir dabei keine Fehler machen? Wie gehen wir vor, wenn der ausziehende Mieter abstreitet die Mängel verursacht zu haben`? Es liegt auch ein Übergabeprotokoll zum Einzug des Mieters vor bei welchem diese Mängel nicht festgestellt wurden und unterschrieben wurde, dass die Wohnung in renoviertem Zustand übernommen wurde.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke für Ihr Angebot. Ich würde den Chat weiterhin bevorzugen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Wenn es ein Übergabeprotokoll ohne die Mängel gibt und die Zusicherung der renovierten Übergabe kann der Mieter nur über einen Gutachter nachweisen, dass die Mängel schon bestanden haben.

Der Mieter ist hier vollständig in der Beweispflicht (und nicht Sie).

Sie können sich auf das Übergabeprotokoll berufen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Darf ich hier auch eine andere Frage stellen die nichts direkt mit der Übergabe zu tun hat oder muss ich hierzu eine neue Frage erstellen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, wenn ich Ihnen weiter helfen konnte.

Bitte geben Sie eine positive Bewertung ab.

Wenn es sich um eine andere Frage handelt, müssten Sie eine neue Frage eröffnen.

Gerne dürfen Sie diese an mich richten ("An RA Dr. Traub").

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
OK, vielen Dank. Noch eine Ergänzung zu dieser Frage: in dem Fall, dass der ausziehende Mieter die Mängel bei Übergabe nicht abgestellt hat dürfen wir meines Wissens die Kaution zurückhalten. Darf die Kaution nur in dem entsprechenden Maße zurückgehalten werden wie die Kosten für die Mängelbeseitigung entspricht? Darf dies geschätzt werden? Müssen wir dem ausziehenden Mieter die Möglichkeit geben die Mängel auch nach Auszug zu beseitigen? Die Übergabe an den Nachmieter erfolgt an dem selben Tag, auf Wunsch der beiden Mieter sogar zeitgleich.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Hr. Dr. Traub, könnten Sie bitte meinen letzten Zusatz zu dieser Frage in diesem Chat noch beantworten? Vielen Dank.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können heir die Kosten schätzen und sodann ggf. mit der Kaution verrechnen.

Diese müssen Sie ohnehin noch nicht ausbezahlen da die letzte Nebenkostenabrechnung noch aussteht.

Dies sind alles ungewissen Positionen, die über die Kaution abgesichert werden.

Die Kaution kann daher nahezu in voller Höhe einbehalten werden.

Bitte bewerten Sie positiv.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.