So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 40916
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, diesen Freitag war ich beim Notar und habe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,diesen Freitag war ich beim Notar und habe eine Eigentumswohnung gekauft. Nach Unterschrift und nachträglichem kurzen Gespräch, teile mir der Verkäufer mit, dass er die Innenwand der Küche sowie Schlafzimmer isoliert hätte und daher die Anbringung der Küche mit größeren Dübeln wegen der angebrachten Styroporplatten erfolgen müsse, was nicht schlimm sei.
Ich mache mir Sorgen, dass nun Probleme bez. Anbringung sowie Zwischennässe vorgezeichnet sind. Wie kann ich nun reagieren? Unterlagen der Dämmung wurden nicht überrecht.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wen Sie eine gebrauchte Immobilie gekauft haben dann wurde die Gewährleistung ausgeschlossen. Sie haben dann eine Chance gegen den Verkäufer vorzugehen, wenn dieser Sie arglistig getäuscht hat, Ihnen also einen Mangel verschwiegen hat den der Verkäufer bei Abschluss des Kaufvertrages gekannt hat. Sie müssen aber beweisen, einmal dass ein Mangel vorlag und zum anderen dass der Verkäufer von diesem Mangel bei Abschluss des Kaufvertrages gewusst hatte.

Ansonsten können Sie keine Ansprüche durchsetzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wen Sie eine gebrauchte Immobilie gekauft haben dann wurde die Gewährleistung ausgeschlossen. Sie haben dann eine Chance gegen den Verkäufer vorzugehen, wenn dieser Sie arglistig getäuscht hat, Ihnen also einen Mangel verschwiegen hat den der Verkäufer bei Abschluss des Kaufvertrages gekannt hat. Sie müssen aber beweisen, einmal dass ein Mangel vorlag und zum anderen dass der Verkäufer von diesem Mangel bei Abschluss des Kaufvertrages gewusst hatte.

Ansonsten können Sie keine Ansprüche durchsetzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Diese Angabe bez. der Innenwandisolierung wurde mir nach Unterschrift mitgeteilt und dass ich nun beim Küchenkauf/Einbau darauf hinweisen muss dass spezielle Schrauben usw. benötigt sind. Meine Möglichkeit (noch keine Bezahlung stattgefunden) den Makler um Unterlagen bez. der Isolierung zu bitten. Wie sehen Sie das ? (Notartermin war letzten Freitag, Bezahl. nat. noch nicht). Haben Sie vielen Dank für Ihre kompetenten Antworten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

dann wusste der Verkäufer ja von dieser Isolierung und hätte Ihnen dies vorher mitteilen müssen. Insoweit können Sie entweder Schadensersatz geltend machen oder aber vom Vertrag zurücktreten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich wollte Ihnen 5 Sterne Bewertung geben ging aber nicht ??? wieso ??

Sehr geehrter Ratsuchender,

schade dass Sie mir nur einen Stern gegeben haben. Sie können dies aber gerne noch korrigieren

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Also es tut mir so leid, es ging wieder nicht ! Ich weiß jetzt glaube ich was ich falsch gemacht habe....

Sie haben mir gerade 2 Sterne gegeben

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich kann Justanswer sehr empfehlen, HerrCustomerhat mit kompetent und ausführlich informiert, herzlichen Dank hierfür.

Danke schön!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo nochmal, in dem unterschriebenen Kaufvertrag beim Notar steht kein Widerrufsrecht! Der Kaufvertrag wurde mir vom Notariat noch nicht zugesandt...ich hoffe ich kann dies ändern, ist möglich ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja bei notarielle Verträgen gibt es geneell kein Widerrufsrecht. Aus diesem Grunde müssen Sie wie von mir beschrieben den Vertrag anfechten beziehungsweise Schadensersatz geltend machen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen dank erstmal

Gerne!