So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5462
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Abend, ich komme aus Frankfurt und habe kürzlich an

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich komme aus Frankfurt und habe kürzlich an eine männliche Person vermietet. Heute hat er mir am Telefon gesagt, dass seine Duschtasse instabil ist. Nachdem ich ihn fragte, ob er daran herumgeschraubt hätte, bestätigte er.
Er sagte, dass der Installateur das anscheinend vor Monaten nicht gut gemacht hätte und er nach gearbeitet hätte, um zu stabilisieren, aber es sei immer noch nicht stabil genug, wie er sich ausdrückte. Jetzt hat er es nur zu mir am Telefon gesagt, kann man trotzdem kündigen, weil wenn das schon so weiter geht, was kommt denn noch auf mich zu. Ich kann es eidesstattlich versichern, dass er es sagte, habe einen Zeugen, den möchte ich aber nicht hinzuziehen, vielen Dank!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Habe ihm jetzt natürlich weiterhin untersagt an die Dusche zu gehen, aber er meinte, bis nach Pfingsten, also morgen hätte er alles fertig, er wolle nicht so lange warten. Habe ihn ausdrücklich darauf hingewiesen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich werde morgen wieder reinschauen, erst einmal gute Nacht!
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Guten Morgen, haben Sie schon eine Antwort für mich, bitte?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das bloße Herumschrauben an der Duschtasst durch den Mieter stellt aus Vermietersicht noch keinen Kündigungsgrund dar. Eine Kündigung des Mietverhältnisses kann nur erfolgen, wenn das Festhalten an dem Mietverhältnis bei Abwägung der beiderseitigen Interessen nicht mehr zumutbar ist. Im Falle eines Herumschraubens an einer Duschtasse, gerade wenn der Mieter diese nicht beschädigen sondern reparieren wollte, ist bei objektiver Betrachtung eine Abmahnung in aller Regel als ausreichend anzusehen. Eine Kündigung deswegen werden Sie mit ganz überwiegender Wahrscheinlichkeit nicht auf dem Rechtsweg durchsetzen können.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Auskunft erteilen zu können, möchte Sie jedoch vollständig und wahrheitsgemäß über die geltende Rechtslage aufklären.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein.
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.