So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 40962
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, sehr geehrter Herr Herr RA Hüttemann,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, sehr geehrter Herr Herr RA Hüttemann,Räumungsvergleich  Beenden des Rechtsstreits:Gilt die Vollmacht für einen RA (Räumungsvergleich  Beenden des Rechtsstreits) auch noch für die Übernahme der Schüssel,die der Mieter unangekündigt und unvereinbart mit dem VM bei dem RA eigenmächtigabgibt und eben nicht beim VMEs gibt eine genaue Anzahl von 6 verschiendenen Schlüsseln (12) im MV,der Mieter gibt 23 beim RA ab,es wird nur der Erhalt bestätigt. (F-1) Was ist daran unrechtens?(F-2) Hat der M die Schlüssel rechtmäßig übergeben?Der M lässt beim Verlassen der Wohnung am Räumungstag bewusstMöbel im Kellerverschlag zurück - (F-4) ist damit die Wohnung rechtm. geräumt?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

F1) Sofern nicht ausdrücklich zwischen den Parteien des Vergleiches Abweichendes vereinbart worden ist, gilt die Vollmacht des RA nicht für die Entgegennahme der Schlüssel.

Hat der Mieter diese daher unvereinbart und unangekündigt dem für die Entgegennahme der Schlüssel nicht bevollmächtigten RA übergeben, so gilt die Übergabe als nicht erfolgt.

Die Empfangsbestätigung des vollmachtlosen RA entfaltet gegenüber dem Vermieter keine rechtliche Bindungswirkung, sondern dieser kann weiterhin auf Übergabe der Schlüssel an sich bestehen, und zwar sämtlicher mietvertraglich im Einzelnen bezeichneter Schlüssel.

F2) M hat die Schlüssel nicht ordnungsgemäß übergeben (s.o.).

F3) Nein, die Wohnung ist vollständig geräumt an den Vermieter zu übergeben.

Teil des vermieteten Objekts ist auch der Keller. Ist dieser nicht geräumt, so ist auch die Wohnung nicht geräumt übergeben worden.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
mein fragekontext: die 6 monate des 548 - F-A: wie lange wirken o.g. Nicht-Erfüllungen? F-B: Wer muss was tun, damit die bedingung der Übergabe erfüllt ist? Bitte einbeziehen: Die M-Seite agierte konsequent aufgrund anwaltlichen Dirigierens.

Ich sehe unter den vorliegenden Umständen leider keinen Raum für eine über die kurze Verjährung aus § 548 BGB hinaus gehende Verjährungsfrist, denn auch die Verletzung von Obhuts- und Anzeigepflichten durch einen Mieter fällt in den Anwendungsbereich des § 548 BGB.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
wann fangen die 6 monate spätestens an: räumungsfrist oder nach der räumungsfrist immer noch nicht die schlüssel und die geräumte wohnung an den vm übergeben?

§ 548 Absatz 1 Satz 2 BGB:

Die Verjährung beginnt mit dem Zeitpunkt, in dem er die Mietsache zurückerhält.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt