So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 40987
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich der Übergabe einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich der Übergabe einer gemieteten Wohnung zurück an den Eigentümer. Ich möchte aus der Wohnung ausziehen aber habe Schäden am Parkettboden. Meine Haftpflichversicherung übernimmt den Schaden, aber wohl nur den Zeitwert. In dem Mietvertrag steht, dass ich die Wohnung, wie im Übergabeprotokoll übergeben muss. Nun verlangt sie von mir die Differenz, darf sie das?Vielen Dank für Ihre Antwort!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das darf sie nicht, denn Sie schulden in der Tat nur den Zeitwert, den Ihre Haftpflichtversicherung ja auch übernimmt.

Es ist in solchen Fällen nie der Neuwert zugrunde zu legen, den die Vermieterin beansprucht, sondern immer nur der Zeitwert (Abzug neu für alt).

Sie schulden daher keine weiteren (Differenz)Zahlungen.

Weisen Sie die Forderung der Vermieterin unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte und eindeutige Rechtslage zurück.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Okay, damit helfen Sie mir schon viel weiter! Vielen Dank! Übrigens sollte ich erwähnen, dass wir uns während der Mietdauer einen Hund zugelegt haben. In der Zusatzvereinbarung verlangte die Vermieterin einen Passus: "Zusätzlich haben wir eine Hundehaftpflichversicherung abgeschlossen, die eventuelle Schäden abdecken sollte, werden die Schäden nicht voll von der Versicherung beglichen, sind wir bereit, die Differenz, der vollen Schadensumme aus unserer Tasche zu begleichen."Hierbei geht es um den Parkettboden, welchen wir allerdings mit Teppichboden ausgelegt hatten.Was bedeutet hier denn "voll von der Versicherung beglichen"? Heißt "voll" der Zeitwert?Müssten wir in solch einem Fall dann aber doch bezahlen?Ich freue mich auf Ihre Antwort!

"Voll" in diesem Sinne heißt der Zeitwert, denn alles andere würde gegen das schadensrechtliche Bereicherungsverbot aus § 249 BGB verstoßen! Die Vermieterin würde dann nämlich besser gestellt werden, als sie vor Eintritt des schädigenden Ereignisses stand. Sie würde für einen x Jahre alten Parkettboden zu Ihren Lasten einen neuen erhalten.

Es gilt daher die eingangs dargestellte Rechtslage.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Super, dann haben Sie mir schon sehr geholfen. Damit verstehe ich auch die Schadensumme = Zeitwert.Ich bedanke ***** ***** herzlich und wünsche Ihnen einen schönen Abend!

Danke ***** ***** wünsche ich Ihnen ebenfalls!