So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 740
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Hallo, wir sind 2021 in die neue Wohnung gezogen. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir sind im Juni 2021 in die neue Wohnung gezogen. Die Wohnung verfügt für alle Zimmer über eine Fußbodenheizung, welche jedoch bei Einzug noch nicht funktionierte. Durch die Wohnungsverwaltung wurde mitgeteilt, dass das Problem mit der Heizung bekannt ist und bis zu Beginn der Heizperiode behoben sein wird. Bei der Wohnung handelt es sich um Erstbezug nach Neubau. Heute haben wir erfahren, nachdem wir das Thema wöchentlich beim Eigentümer telefonisch und schriftlich angemerkt haben, dass die Firma, welche die Heizung eingebaut hat, nicht mehr existent ist und Monteure zurzeit nicht zu Verfügung stehen. Wie kann ich dagegen vorgehen, zumal die Außentemperaturen sinken.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): erstmal nicht

Sehr geehrter Kunde,

ich gehe davon aus, dass Sie zur Miete wohnen. Ist diese Annahme zutreffend?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ja

Vielen Dank!

Ein Vermieter ist dazu verpflichtet, eine ausreichende Beheizung der Wohnung zu gewährleisten. Temparaturen von unter 18 Grad Celsius über einen Zeitraum von drei Tagen oder mehr, stellen einen Mietmangel dar, der zur Mietminderung berechtigt.

Umfangreiche Informationen, die ich hier gar nicht besser darstellen könnte, finden Sie z.B. auf https://ratgeber.immowelt.de/a/mieterrechte-bei-defekter-heizung.html

Ihren Fall betreffend ist noch anzumerken, dass sich Ihr Vermieter nicht einfach darauf berufen kann, dass die Firma, die die Heizung eingebaut hat, nicht mehr existent ist und/oder keine Monteure zur Verfügung stünden. Es ist seine Pflicht, für unverzügliche Abhilfe zu sorgen.

Ich hoffe, Ihnen hiermit weiter geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Bestehen noch Rückfragen?

Wie gesagt, wäre ich für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar, da ich andernfalls für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde. Ich gehe davon aus, dass auch Sie nur ungern umsonst arbeiten! :-)

Ich erinnere höflich an die erbetene Bewertung...wie gesagt, arbeiten Sie doch sicherlich auch nicht gern umsonst, oder?

rafozouni und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.