So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 19122
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ende September haben wir die Wohnung renoviert übergeben. Es

Kundenfrage

Ende September haben wir die Wohnung renoviert übergeben. Es fand keine persönliche Übergabe statt. Jetzt fordert die Hausverwaltung nochmaliges Streichen wegen Flecken und anteilig Miete. Ist das rechtens
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 2016
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Gab es ein Übergabeprotokoll, aus welchem die ordnungsgemäße Übergabe hervor geht?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Die Übergabe fand ohne uns statt. Wir haben am 04.10. per Mail über das Übergabeprotokoll informiert.
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Wenn eine wirksame Renovierungspflicht bestand, sind Sie auch zur Renovierung verpflichtet.

Die Qualität der Renovierung bzw. des Streichens muss durchschnittlichen Anforderungen entsprechen.

Wenn daher nicht nachweislich eklatante Fehler in den Malerflächen sind, können Sie ein Nachstreichen ablehnen.

Und zwar mit der Begründung einer fehlenden Verpflichtung, da Sie bereits ordnungsgemäß gestrichen haben.

Dass die Arbeiten nicht ordnungsgemäß erfolgt sind, ist von der Gegenseite zu beweisen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ist es rechtens, dass die Übergabe ohne uns stattfindet nach Ende des Mietverhältnisses
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, selbstverständlich nicht.

Wenn Sie dies nicht veranlasst haben, dann nicht.

Sie müssen die Wohnung ja übergeben.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Was würden Sie mir hier raten, vorzugehen
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zum einen die unzureichende Übergabe beanstanden (warum ohne Ihre Gegenwart) und zum anderen auf ordnungsgemäße Renovierung verweisen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das sind die drei „Beweisfotos“, wie ist Ihre Einschätzung? Reicht das, die Renovierung als eklatant zu beanstanden?
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und die übermittelten Fotos begutachten und für die Fragestellung einbeziehen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-