So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 19113
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Württemberg, wir wohnen in einer Mietwohnung der Baugenossenschaft Lörrach. Seid Oktober 2020 wird das Haus saniert und umgebaut, mit Wanddurchbruch und Wohnzimmerverlängerung, sowie Balkonvergrösserung. Nun ist das Gebäude immer noch nicht fertig, auch das Treppenhaus soll renoviert werden mit neuer Wohnungtür. Ein Aufzug wurde auch angebaut. Wir haben keine Mietminderung bekommen und sind aber mittlerweile auf dem Standpunkt, dass nun was passieren muss in dieser Richtung, da die Arbeiten nur sehr schleppend vorankommen und wir unser Wohnzimmer garnicht richtig nutzen können, da hier schon seit Dem 24. Juni 2021 eine Staubwand steht. Was könnten wir da machen, wäre unsere Frage an Sie. Mit freundlichen Grüßen Familie Schäddrich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Haben Sie für die Zeit der Sanierung eine Mietminderung oder sonst eine Absprache mit der Baugenossenschaft getroffen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir haben im Mai 2021 schon einmal einen Brief zwecks Mietminderung geschrieben (3 Partien von 7) jedoch haben wir das wieder zurück genommen. Da uns ja für die Zeit vom 25.12.2020 bis 1.07.2021 die Tiefgarage kostenlos zur Verfügung stand.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie können die Mietminderung monatlich selbst geltend machen und einsetzen und müssen hierauf nicht auf den Vermieter warten. Dieser hofft und vertraut darauf, dass ein Teil der Mieter nicht reagieren und die Einschränkungen hinnimmt. Dies ist auch häufig so der Fall. In der Regel reagiert nur ein kleiner Teil der Vermieter richtig und macht seine Ansprüche sofort gelten.

Bei der Mietminderung besteht das Problem, dass diese nicht rückwirkend geltend gemacht werden kann. D. h. wenn Mieten bezahlt werden ohne Einschränkung im Verwendungszweck gelten Mietmängel als vollumfänglich anerkannt.

Umso größer ihre Einschränkungen durch die Umbaumaßnahmen sind, umso höher können Sie monatlich die Mietminderung geltend machen. Sie können diese einfach vom monatlichen Mietzins abziehen. Im Streitfall entscheidet ein Gericht über die Höhe der Mietminderung.

Schwerwiegende Umbaumaßnahmen und Einschränkungen am Mietobjekt begründen in der Regel im Durchschnitt mindestens 20 % Mietminderung.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-