So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3567
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich möchte eine vermietete Wohnung mit der leerstehenden

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte eine vermietete Wohnung mit der leerstehenden Wohnung daneben zusammenlegen. Mir gehört das ganze Mehrfamilienhaus. Darf ich die Wohnungen zusammenlegen, obwohl in der einen Wohnung noch jemand wohnt und nicht ausziehen will?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 1.3.2020
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vorerst nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sie dürfen die Wohnungen nicht zusammenlegen, solange der Mieter noch in der Wohnung ist. Dies gilt auch, wenn der Mieter zu Unrecht in der Wohnung verbleibt. Sie müssten die Wohnung zunächst im Rahmen eines Räumungsstreits freibekommen.

Hintergrund ist, dass der Mieter (auch der zu Unrecht verbleibende) Besitzer der Wohnung im Rechtssinne ist und Sie ihn durch die Zusammenlegung der Wohnung in seinem Besitz rechtswidrig stören würden. Er könnte in der Folge die Wiedereinräumung des Besitzes und den Baustopp gerichtlich erzwingen.

Insofern empfehle ich Ihnen, Ihren Räumungsanspruch durchzusetzen und sodann die Wohnungen zusammenzulegen

Wenn es durch den unrechtmäßigen Verbleib des Mieters zu Verzögerungen im Bau kommt und Sie hierdurch finanzielle Schäden erleiden, so können Sie diese von dem Mieter gemäß §§ 280, 281 BGB ersetzt verlangen. Denn er macht sich durch den unrechtmäßigen Verbleib in der Wohnung Ihnen gegenüber schadensersatzpflichtig.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke für die Antwort! Habe ich einen Räumungsanspruch gegen den Mieter, wenn ich die Wohnungen zusammenlegen will? Auf Basis von welchem Recht?

Gern geschehen.

Die reine Intention der Zusammenlegung der Wohnungen reicht für einen Räumungsanspruch nicht aus. Vielmehr müssten Sie das Mietverhältnis durch eine Kündigung beenden. Hierfür bedarf es eines berechtigten Grundes im Sinne des § 573 BGB. Wenn Sie z.B. Eigenbedarf nachweisen können oder nachweisen können, dass die Zusammenlegung für die angemessene wirtschaftliche Verwertung der Wohnung(en) erforderlich ist, so können Sie das Mietverhältnis fristgerecht kündigen. Andernfalls können Sie das Mietverhältnis auch bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Mietzahlungsverzug oder schweres Fehlverhalten des Mieters) außerordentlich kündigen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Eigenbedarf liegt nicht vor. Aktuell ist es eine 1-Zimmer-Wohnung und eine 2-Zimmerwohnung. Die beiden Wohnungen lassen sich schwieriger vermieten, als wenn ich eine große Wohnung daraus mache. Daher will ich die Wohnung zusammenlegen. Reicht das als Grund?

Das wird als Grund nicht ausreichen. Die Hürden für die Begründung einer Kündigung mit wirtschaftlichen Nachteilen sind hoch gesteckt. Einfache Nachteile bei der Vermietung reichen hierfür in der Regel nicht aus.