So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22081
Erfahrung:  25 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zum 01.03.21 ein MFH

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe zum 01.03.21 ein MFH mit 5 vermieteten Wohneinheiten gekauft.
Zwei der fünf Wohnungen ( 2 Verwandte -Fam A+B- bewohnen die beiden Einheiten, beide wohnen seit Mitte 2020 im Haus)haben ab diesem Datum die Miete nicht gezahlt und nach ersten Monat nicht mehr vor Ort. Nach 3 Monaten (Juni 21) habe ich den beiden eine fristlose ausserordentliche Kündigung geschickt. Daraufhin hat sich die Familie A aus dem Ausland gemeldet und um etwas Geduld gebeten. Wenn sie wieder in D sind, werden sie die Mieten entrichten. So wurde ich über zwei Monaten hingehalten. Nun möchte die Familie A von mir eine Mieterbescheinigung zur Vorlage bei dem Jobcenter um die Miete auch rückwirkend zahlen zu können.
Bin ich verpflichtet diese auszuhändigen?
Werde ich die Gelder für die vergangenen Monate von Jobcenter überwiesen bekommen?
Was kann ich in der Situation tun?
Danke.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Ich würde die Bescheinigung geben, wird die Miete nachgezahlt so wird die Kündigung allerdings unwirksam. Ich glaube es allerdings nicht, dass das Job Center nach zahlt denn ein Grundsatz des Sozialrechts ist, dass für die Vergangenheit keine Leistungen entrichtet werden. Zudem hat die Familie die Miete ja nicht benötigt, da sie im Ausland gelebt haben. Ich sehe hier auch eine strafrechtliche Problematik, Miete zu kassieren und gleichzeitig im Ausland zu leben.Ich würde die Bescheinigung geben,Würde streng darauf achten, nur wahrheitsgemäße Angaben darin zu machen wenn die Miete gezahlt wird ist es gut, dann wird die Kündigung unwirksam wenn sie nicht gezahlt wird erhalten Sie die Kündigung aufrecht.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Danke ***** *****ür Ihre Meinung Frau Schiessl, für welchen Zeitraum wird aber die Miete gezahlt? Ab der Antragstellung (Mitte August)? Kann ich sicherstellen, dass die Miete von Jobcenter direkt an mich gezahlt wird?

Sehr geehrter Ratsuchende, die Jobcenter leisten ab Antragstellung. Sie müssen verlangen, dass die Miete direkt an sie gezahlt wird. Für die Vergangenheit wenn kein Antrag gestellt war zahlt das Job Center nicht und auch wenn ein Antrag gestellt war ist es hoch problematisch, weil die Wohnung ja nicht genutzt wurde

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Von wem kann ich das verlangen/sicherstellen Frau Schiessl? Von den Mietern oder Jobcenter?
Auf die Mieter ist kein Verlass und das Jobcenter kommuniziert nicht mit mir.
Sehr geehrter Ratsuchende, lassen Sie sich eine Bescheinigung seitens des Job Centers vorliegen. Im übrigen können sie ja die Kündigung aufrecht erhalten, Sie sind nicht verpflichtet, die Kündigung rückgängig zu machen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Sorry Frau Schiessl, verstehe den Ablauf nicht ganz.
1) Ich erstelle die Mietbescheinigung an den Mieter und verlange darin die Mietzahlung auf mein Konto für den aktuellen Monat??
2) welche Möglichkeit habe ich die offenstehenden Mieten zu erhalten?
Danke
Sehr geehrter Ratsuchende, Sie haben ja gekündigt. Ich würde den Mietvertrag also die Rücknahme der Kündigung davon abhängig machen, dass die Rückstände gezahlt werden.
Genau, sie erstellen die Mietbescheinigung und verlange die Mietzahlung für Ihr Konto für den aktuellen Monat. Allerdings wurde schon so lange nicht gezahlt, dass ich sehr vorsichtig wäre
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Danke, ***** ***** Sie vorsichtig? Inwieweit kann ich vorsichtig sein und mich schützen?
Ich würde mir sehr überlegen, ob sie das Mietverhältnis fortsetzen oder nicht
Von denen ist im Zweifelsfall ja nichts zu holen. Die haben ja nichts. Sie können nichts pfänden. Sie sind einzig und allein auf die Gnade vom Job Center angewiesen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ja, das stimmt. Welche Möglichkeit der direkten Kommunikation habe ich? Im ausfüllen der Mietbescheinigung? Was soll ich in diesem Fall da eintragen?
Danke ***** ***** Schiessl!
https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/jobcenter-bernkastel-wittlich/download/1533727042513.pdfVollständig und vor allem unbedingt wahrheitsgemäß ausfüllen.
Möglichkeiten der direkten Kommunikation mit dem Job Center haben sie nicht
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ja, klar die Wahrheit Frau Schiessl, aber das meine ich nicht. Sie schrieben ich bin auf deren Gnade angewiesen- was kann ich darunter verstehen?
Wenn die nicht zahlen wollen dann können Sie nichts machen außer kündigen. Wenn Sie die Rückstände nicht bezahlen können Sie auch nichts machen. Das ist das Problem. Bei jemanden, der noch mal Geld verdient können Sie pfänden. Bei Leuten die vom Job Center abhängig sind nicht. Die können Ihnen die Wohnung verwüsten, Sie können keinen Schadensersatz verlangen, es ist nichts zu holen
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Und wie kann ich das in dem ausfüllen der Mietbescheinigung sicherstellen
Das können Sie gar nicht sicherstellen. Dazu dient die Mieterbescheinigung nicht
Brauchen Sie nur, wenn sie das Mietverhältnis fortsetzen wollen
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Mein Gott... Und wenn ich es nicht ausfülle? Welchen Schaden haben sie dadurch?
Zunächst mal sind Sie in der PflichtNach dem Bundesmeldegesetz muss sich jede Person, die in Deutschland lebt und ihren Wohnort wechselt, beim Einwohnermeldeamt melden. Seit 2015 gilt ein bundesweites Meldegesetz mit einer einheitlichen Regelung, die eine Mietbescheinigung für Behörden vorsieht. Diese Mietbescheinigung zur Vorlage müssen Sie als Vermieter ausstellen. Mit diesem Vorgehen will die Bundesregierung Scheinanmeldungen vermeidWenn sie das Mietverhältnis fortsetzen und die Bescheinigung nicht geben begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Dies gilt aber für Wohnortwechsel, oder? Hier war kein Wohnortwechsel, sondern Urlaub... Alle Sachen/Möbel waren in der Wohnung, die Post ist eingegangen und wurde bearbeitet... Familienbesuch in Ausland, so ist es mir dargestellt. Da 2 Monatsmieten ausblieben habe ich gekündigt.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Die sind aber nicht ausgezogen sondern wünschen eine Mietbescheinigung um die Miete in Zukunft zu zahlen(über Jobcenter).
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Wenn etwas nicht klar ist, bitte fragen, damit wir Missverständnise ausschließen und nicht aneinander vorbei reden
Wenn Sie noch keine Mieterbescheinigung gegeben haben. Dann müssen Sie das jetzt tun. Das meinte ich damit. Ob Sie zusätzlich etwas für das Job Center geben hängt davon ab, ob Das Mietverhältnis fortgesetzt wird oder nicht.Wenn ich helfen konnte bitte ich um Positive Bewertung vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Aber die sind nicht neu eingezogen, sondern wohnen seit Mitte 2020 da. Das Jobcenter hat bei dem Alteigentumer die Mieten aufgrund der alten Mietbescheinigung und Mietvertrag überwiesen. Bin ich zur einer WEITEREN verpflichtet?
Welchen Schaden haben die nicht zahlenden Mieter wenn sie keine Aktuelle vorlegen können?
Danke für Ihr Verständnis.
Nein, sie sind zu nichts weiteren verpflichtet. Wenn sie nichts mehr vorlegen können bekommen Sie die Miete vom Job Center nicht bezahlt.Dreh- und Angelpunkt Aller Überlegungen ist, ob Siedas Mietverhältnis fortsetzen wollen oder nichtDurch die Kündigung ist es beendet
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Okay, danke ***** ***** Welchen Schaden haben die Mieter wenn sie keine Mieterbescheinigung vorlegen können? Können Sie mir hier weiterhelfen oder soll ein Sozialrecht Fachanwalt genaueres sagen?
Wenn Sie das Mietverhältnis fortsetzen wollen sollten Sie eine Bescheinigung für das Job Center geben, da sonst die Miete nicht übernommen wird. Normalerweise dürfte eine neue Mietbescheinigung aber nicht erforderlich sein, da das Mietverhältnis ja nach Paragraph 566 BGB fortgesetzt wird.
Der Schaden ist der, dass die Miete dann nicht übernommen wird.
Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
Schiessl Claudia und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.