So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22116
Erfahrung:  25 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo, ich wohne in einer Wohnanlage mit mehreren Parteien.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wohne in einer Wohnanlage mit mehreren Parteien. Nun will ein Eigentümer auf seiner Dachterrasse einen Wintergarten bauen.
Die Hausverwaltung meinte, nach neuem WEG Gesetz würde seine einfache Mehrheit reichen, um einen Beschluss herbeizuführen.
Ich sehe das anders, da es sich um eine bauliche Veränderung handelt, die durchaus die anderen benachteiligt (Schaffung von mehr Fläche.
Gruß und Danke

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sie haben recht.

Der Dachgarten ist zwar nicht sichtbar, aber die zusätzliche Fläche kann benachteiligend wirken.

So muss bei den Betriebskosten, der Grundsteuer etc etc.

Von daher ist es eine benachteiligende bauliche Veränderung , die einfache Mehrheit reicht nicht.

Haben Sie noch Fragen?
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.