So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 37072
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Mann hat das Haus vor 3 Jahren für 37% des

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Mann hat das Haus vor 3 Jahren für 37% des Schätzwertes verkauft, da er den Kaufvertrag angefochten hat, aber verloren hat ruhte der ganze Vertrag. Im Vertrag war eine Miete für das Objekt vereinbart, da aber kein Geld geflossen war wurde im Grundbuch auch nichts geändert. Vor 3 Wochen änderte sich die ganze Sache schlagartig, es wurde vom Käufer das Finanzamt befriedigt. Übrig blieben rund 21000€ die der Käufer noch zu zahlen hätte. Er bestellte meinen Mann in sein Büro lies sich dort quittieren, dass er den Restpreis bezahlt hätte, und drückte meinem Mann einen verschlossenen Umschlag in die Hand. Dumm von meinem Mann..... denn im Umschlag waren nur 5000€.
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): gleichzeitig lies er sich unterschreiben, dass er zum 1.8. das Haus besenrein übergibt und droht nun mit dem Gerichtsvollzieher, obwohl wir gesagt haben, dass wir erst zum 1.10. eine Wohnung haben. darf er das? der Vertrag wurde im September 2017 unterzeichnet.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Käufer setzt mich unter Druck, dass ich Ihm bestätige, dass wir das Geld erhalten haben ansonsten würde er um 17.00 den Gerichtsvollzieher beauftragen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich SIe fragen: Haben Sie sich denn hinsichtlich der Räumung im Kaufvertrag der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Nein, im Kaufvertrag war eine Miete des Objektes vorgesehen. doch das will der Käufer jetzt nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Martina Schreier

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle kann der Vermieter gar nicht den Gerichtsvollzieher mit der Räumung beauftragen.

Wenn im Kaufvertrag die Miete vorgesehen ist, dann ist der Käufer an diese Vereinbarung gebunden.

Aufgrund Ihrer Schilderung hat der Käufer keine Chance Sie vor dem 01.10.2021 aus der Wohnung zu bekommen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Es gab ein Gespräch zwischen dem Käufer und mir, das er mit meinem Mann nichts mehr zu tun haben will, in dem er mir mündlich zusicherte, dass er sich bis zum 1.10. geduldet und dafür auch keine Miete möchte, schriftlich erhalte ich allerdings nichts von ihm. Und auch das ist abhängig davon, dass ich ihm bestätige, dass ich die fehlenden rund 16.000 € erhalten habe. Er hat in den letzten Beleg geschrieben, dass der Verkäufer ausdrücklich auf eine Miete des Objektes verzichtet und zu 1.8. übergibt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

selbst wenn Ihr Mann unterschrieben hat, dass er zum 01.08.2021 übergibt, so hat der Verkäufer tatsächlich keine Chance ihn vor dem 01.10. aus der Immonilie zu bringen.

Eine Räumungsklage wird mindestens 6 Monate dauern.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Herzlichen Dank, dann werde ich auf seine Forderung nicht eingehen, und einfach abwarten was dann weiter passiert, denn bis zum 1.10 ist genug Zeit für uns vielen Dank für ihre schnelle HilfeMartina Schreier
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich habe sehr schnell Hilfe in meiner recht komplizierten Situation erhalten, sehr zu empfehlen

Gerne!