So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 38997
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Neuer Mieter seit 15.06.2021 in einer meiner Appartement

Diese Antwort wurde bewertet:

Neuer Mieter seit 15.06.2021 in einer meiner Appartement Wohnungen. Besuche genehmigt jedoch bleibt die Freundin des Mieter in der Wohnung (Tag-Nacht) wenn Dieser zur Arbeit fährt und abwesend ist.) So war das nicht vereinbart. Unabhängig davon ist die Nutzung durch 2 Personen intensiver. Vom Mieter habe ich Ausweis-Daten und darauf den vertrag abgeschlossen. (Miete z.Zt. ausständig 2 Wochen.) Was raten Sie mir ? Abs. Herbert Heine
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 15/16 Juni 2021
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Mieter macht positiven Eindruck und ist nach seinen Angaben Bundeswehr-Angehöriger. Bette beachten: Ich brauche zunächst nur einen fundamentalen Richtungshinweis !Für reguläre Anwaltskonsultation in dieser Sache ist der Fall noch zu kurzfristig. Ich beabsichtige die Illegale hier wohnende Person nach Ihrem regulären Wohnsitz zu fragen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Aufnahme Dritter in die Mietwohnung bedarf gemäß § 553 BGB zwingend der Zustimmung des Vermieters.

Sollte die Freundin Ihres Mieters daher dauerhaft und ohne Ihre Zustimmung in der Mietwohnung verbleiben, so liegt eine vertragswidrige Nutzung seitens Ihres Mieters vor.

Sie sollten diesen daher zunächst schriftlich abmahnen (Einschreiben) und diese mietvertragliche Pflichtverletzung ausdrücklich beanstanden.

Fordern Sie den Mieter in der Abmahnung sodann zu umgehender Beendigung der vertragswidrigen Nutzung, und kündigen Sie an, dass Sie sich ansonsten und bei anhaltender vertragswidriger Nutzung die Kündigung des Vertragsverhältnisses vorbehalten.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.