So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3133
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Mein Vermieter möchte unseren Kautionsbrief der deutschen

Kundenfrage

Mein Vermieter möchte unseren Kautionsbrief der deutschen Kautionskasse nicht zurück geben. Es waren diverse Verhandlungen mit ihm: Wir haben einen Maler seiner Wahl beuaftragt die gesamte Wochnung zu streichen ca 3000€, bei der Übergabe haben wir uns unter Druck setzen lassen und obwohl es mehr als Besen rein war auch noch eine Endreinigung bezhalt 90€, dann haben wir eingeräumt dass wir Kratzer am Parektt versuracht haben und ein kleiner Kratzer am Waschebecken. Der Vermiter kam hinter her mit noch anderen Forderungen insgesamt wollte er dann nochmal 3200€ , meine Haftpflicht hat nun ca 2200€ davon bezahlt und wir sind der Meinung, dass wir nicht den kompletten Abschief und Neuversiegeleungd es ganzen Parkett zu tragen haben, auch eine Terrassenfliese, die nach der Übergabe als gesprungen von ihm angemahnt wurde, hat er einfach für den Preis von 150€ ausgewechselt - hierüber habe wir keine Rechnung gesehen. Es war eine Waschbetonplatte. Nun hat er uns eine Frist bis zum 10.7. gestellt die noch offene Forderung zu begleichen, oder er würde an das Kautionskonto gehen. Was können wir tun?
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Des Mietvertrages?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es liegt ein Gutachten der Haftpflicht vor, indem die Übernahme der Schadenskosten nach zeitwert festgehalten sind...
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Wann sind Sie aus der Wohnung ausgezogen? Sieht der Mietvertrag eine Rückzahlungsfrist für die Kaution vor?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo
wir sind im september ausgezogen der Mietvertrag gin noch bis 31.10.21...ab dem 1.11. ist dann unser Nachmieter eingezogen. EIne Rückzahlungsfrist besteht nicht
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sind die Forderungen des Vermieters denn berechtigt oder nicht?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Zum Teil waren Sie es, deshalb haben wir ja die Haftpflicht eingeschaltet, aber die Forderung die zum Beispiel das Parkett belangen sind zu hoch. Deshalb haben wir ja auch auch schon diverse Dinge bezahlt udn prüfen lassen.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Fall müssen Sie es nicht akzeptieren, dass der Vermieter auf die Kaution zugreift.

Die Rechtsprechung gesteht Vermietern eine sogenannte Überlegungsfrist von 6 Monaten ab Auszug ein, damit ein Vermieter darüber befinden kann, ob und welche Ansprüche er gegen den Mieter geltend machen möchte. Nach Ablauf von sechs Monaten muss die Kaution dann - ggf. nach Abzügen - ausgezahlt werden.

Sie haben daher nunmehr einen fälligen Anspruch auf Freigabe des Kautionsbriefs, jedenfalls soweit keine Ansprüche mehr gegen Sie bestehen.

Ich empfehle Ihnen mit Blick hierauf, den Vermieter schriftlich gegen Zugangsnachweis (Einschreiben/Fax) zur Freigabe des Kautionsbriefes aufzufordern und ihm hierfür eine Frist von zwei Wochen zu setzen. Sollte er nicht innerhalb dieser Frist den Kautionsbrief freigeben, müssten Sie klagen. Sie können nach Fristablauf hierfür einen Anwalt beauftragen. Die nach Fristablauf entstandenen erforderlichen Anwaltskosten können Sie gemäß §§ 280, 286 BGB von dem Vermieter ersetzt verlangen, soweit er den Kautionsbrief unberechtigterweise zurückbehalten hat.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -