So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 11488
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Morgen, ich hatte eine Firma und ein Gewerberaum

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich hatte eine Firma und ein Gewerberaum gemietet. Am 30.06.2020 habe ich diese gekündigt und bin ausgezogen. Der Vermieter weigert sich die Zinsen für die Kaution zu bezahlen, sowie die Nebenkostenendaabrechnung zu senden. Trotz mehrfache Aufforderung meldet er sich nicht mehr. Beim Übergabeprotokoll das er mit seinen neuen Mietern gemacht hat stand "ich muss den Raum besenrein verlassen" danach wollte er, dass ich die Räume streiche. Dies habe ich getan. Er ist der Meinung, dass diese nicht schön genug gestrichen sind und will deshalb das Geld einbehalten. Was kann ich tun?

Sehr geehrter Fragesteller,

was stand denn im Mietvertrag zum Streichen der Räumlichkeiten ?

Geht es "nur" um die Zinsen zur Kaution (also die Kaution) ist ausbezahlt ? Wissen Sie, wie hoch der Betrag ist ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Im Mietvertrag stand nichts darüber, lediglich, dass der Vermieter die Räume noch streichen wird, was er nie getan hat. Ich weiß die Höhe nicht, allerdings sind es 15 Jahre und 1000 Euro gewesen. Die 1000 Euro habe ich nach langem hin und her im Februar 2021 erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da die neuen Mieter mit dem streichen nicht einverstanden war, da die Decke nun nicht den gleichen Farbton hätte, es wurde nur im Nachhinein verlangt die Wände zu streichen, hat der Vermieter eine Malerfirma beauftragt und mir die Rechnung geschickt die ich nicht bezahlt habe. Daraufhin wollte er die Kaution behalten. Die "Malerrechnung" hatte keine Steuernummer und war so stümperhaft ausgestellt, dass ich nicht gewillt war diese annähernd zu begleichen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Wenn es keine Vereinbarung im Mietvertrag gibt, dass Sie bei Auszug streichen müssen, dann haben Sie schon mehr gemacht, als Sie tun mussten. Aus diesem Grund gibt es weder ein Zurückbehaltungsrecht bzgl. der Zinsen , noch bzgl. der Nebenkosten.

Sie können also beide Positionen , ggf. in einem gerichtlichen Verfahren , geltend machen. Bei der Nebenkosten gilt noch eine Besonderheit. Handelt es sich um die Nebenkosten für 2020 hat der Vermieter gem. § 566 BGB eine Frist von einem jahr zur Abrechnung. Wenn also bisher inmmer für den Zeitraum 01.01. bis 31.12. abgerechnet wurde, müssen Sie sich bis zum 31.12.2021 gedulden und können erst nab dem 01.01. 2022 die Rückzahlung der von Ihnen geleisteten Vorauszahlungen fordern.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Super, vielen herzlichen Dank und ein schönes Wochenende