So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 38388
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben eine Eigentumswohnung die wir seitdem 1.05.

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben eine Eigentumswohnung die wir seitdem 1.05. vermietet haben. Vor ca 2 Tage haben wir erfahren das die Mieterin mit 14 Katzen und 3 Hunden dort eingezogen ist. Beim Vertragsabschluss hat sie dieses nicht erwähnt. Desweiteren hat bis jetzt kein gaz und Strom angemeldet.
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Frage: wir möchten natürlich das Mietverhältnis sofort beenden. Die Wohnung war auch neu renoviert....wir möchten keine andere kosten noch haben. Ist günstiger eine fristlose Kündigung oder eine vertagsanulierung oder andere Möglichkeit
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Das müssen Sie selbstverständlich nicht hinnehmen, denn die Aufnahme von 14 Katzen und 3 Hunden in die Mietwohnung stellt eine vertragswidrige Nutzung und völlige Zweckentfremdung des Wohnraumes dar!

Bevor Sie der Mieterin fristlos kündigen, müssen Sie diese allerdings noch schriftlich abmahnen, denn ansonsten wäre die Kündigung unwirksam.

Fordern Sie die Mieterin in der Abmahnung auf, umgehend die vertragswidrige Nutzung einzustellen und die Tiere zu entfernen.

Setzen Sie ihr hierzu eine Frist von 7-10 Tagen, und kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist den Mietvertrag fristlos kündigen werden.

Alternativ hierzu haben Sie die Möglichkeit, mit der Mieterin einen Mietaufhebungsvertrag abzuschließen.

In diesem Aufhebungsvertrag können Sie sich sodann mit der Mieterin auf einen beliebigen Vertragsbeendigungszeitpunkt und Auszugstermin einigen.

Klicken Sie bitte die Bewertungsterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.