So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1437
Erfahrung:  Berater im Mieterverein Mieter helfen Mieter in München
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Anwalt, das böse Spiel beginnt. Meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Anwalt,das böse Spiel beginnt.
Meiner Mieterin wurde heute ihr Arbeitsverhältnis gekündigt.
Kündigung innerhalb der Probezeit!!!!
Kein Entlassungsgrund und schreibe Ihnen die ersten 4 Zeilen zu Ihrer Kenntnis.
" hiermit kündigen wir das bestehende Arbeitsverhältnis lt. Arbeitsvertrag vom 09.03.2021
fristgerecht innerhalb der Probezeit zum 11. März 2021. " Meine Anmerkung: wir haben bereits den 27.04.2021". Bis zum Beendigungspunkt werden Sie unter Anrechnung auf bestehende Urlaubsansprüche in Höhe von 2,5 Tagen von der Arbeit freigestellt"Die Kündigung kam per Bote um 11:35 Uhr.
Meine Mieterin hatte bereits gestern also am 26.04.2021 um 7:00 Uhr ihrer Objektleiterin
das sie schwanger ist.(ohne Zeugen) Auch hatte sie dieser Objektleiterin mitgeteilt, dass sie aufgrund medizinischer Verhältnisse nicht mehr arbeiten darf. Die Objektleiterin nahm dies zur Kenntnis mit dem Nachsatz, dass sie hierfür ein Attest bräuchte. Dies war am 26.04.2021.Sodann hat meine Mieterin dieses Attest, dass am 26.04.2021 ausgestellt wurde einmal
um 6:33 gemailt und das zweite Mal um 8:00 Uhr gemailt, weil es beim ersten Mal keine
Resonanz gab- am 27.04.2021.Eine Unpässlichkeit der AN muss binnen eines Werktages
vorliegen.Von der Schwangerschaft wussten die Objektleiterin und eine Arbeitskollegin.Die Kündigung wurde "angeblich" am 26.04.2021 ausgestellt und per Bote ( Geschäfts-
führerin) persönlich abgegeben.Ich darf Vermutungen äußern nämlich,
man nahm heute zur Kenntnis, dass die Mitarbeiterin schwanger ist. Die Geschäftsführer
nahmen dies zum Anlass, dass sie offiziell nichts wussten!?!Es wurde - so unterstelle ich, die Kündigung heute - mit rückwirkenden Datums, diese per
Bote persönlich ausgehändigt.Noch mal zur Erinnerung: 6:33 und 8:00 Uhr wurde das Attest gemailt.
Warum hat man die am 26.04.2021 datierte Kündigung nicht gestern per Bote gebracht.
Zudem kann ja von einer fristgerechten Kündigung innerhalb der Probezeit zum 11.03.2021
ausgestellt werden (Rückwirkend).Wie sehen Sie das und wie sollen wir nun vorgehen?

Danke für die Anfrage. Ich habe eine Besprechung und melde mich in 10 Minuten mit einer Antwort!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
o.k

Wichtig ist der Zugang der Kündigung und der ist nun einmal nachweislich heute den 27.4.2021 um 11:35 Uhr. Die Rückdatierung des Schreibens ist äußerst verwerflich, spielt aber rechtlich gesehen keine Rolle. Der Grundsatz des § 17 MuSchG, dass schwangeren Arbeitnehmerinnen nicht gekündigt werden darf, gilt auch während der Probezeit.

Einer Mitarbeiterin, die in der Probezeit schwanger wird, kann der Arbeitgeber ab der Kenntnis der Schwangerschaft bis vier Monate nach der Geburt nur kündigen, wenn die zuständige Behörde die Kündigung zuvor ausdrücklich für zulässig erklärt hat. Kündigt er ihr, ohne von der Schwangerschaft zu wissen, ist die Kündigung auch dann unwirksam, wenn die Frau ihm innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Kündigung ihre Schwangerschaft mitteilt. Dies sollte die Frau rein vorsorglich nochmals schriftlich und nachweislich kundtun, dass Sie schwanger ist und eine Bestätigung innerhalb einer Woche anfordern, dass aus der Kündigung keinerlei Rechte geltend gemacht werden. Falls keine schriftliche Bestätigung kommt, muss Ihre Mieterin innerhalb von drei Wochen ab heute Kündigungsschutzklage einreichen!!

Sind Sie noch da?

alva3172015 und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
diese Seiten spinnen, ich weiß nicht warum.. Seit geraumer Zeit versuche ich mich zu melden.
Mal sehen ob es nun klappt?