So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 10997
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo Herr Krüger, Berlin, Ich habe vor, eine Immobilie aus

Kundenfrage

Hallo Herr Krüger,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe vor, eine Immobilie aus einem Insolvenzverfahren zu ersteigern. Der Insolvenzverwalter schreibt im Kaufvertagsentwurf, dass ihn kein Mietverhältnis bekannt sei. Der Schuldner ist alleiniger Eigentümer und lebt mit seiner Familie in der Immobilie. Worauf sollte ich nach Kauf achten, damit ich die Immobilie selbst nutzen kann. Vorsorglich vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, auch wenn nichts bekannt ist? Wie lange muss ich ihm für die Räumung Zeit geben? Auf welche Fallstricke sollte ich achten? Danke für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Es sollte nach der Ersteigerung eine "notwendige" Frist zur Räumung gesetzt werden. Hier wird man 3 - 4 Wochen ansetzen können. Sollte der ehemalige Eigentümer nicht ausziehen, können Sie gem. § 93 ZVG gegen den Besitzer der Immobilie die Räumungsvollstreckung einleiten. Diese Kündigung müsste dem Mieter zugehen, d.h. Sie müssten wissen, wer dies ist.

Nur wenn ein Mieter vorhanden wäre, kann vom Sonderkündigungsrecht des § 57 a ZVG Gebrauch gemacht werden. Bei der Kündigung gegenüber dem Mieter muss die gesetzliche Frist (mindestens 3 Monate § 573 c BGB).

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen beantworten. Falls Sie Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der Erwerb ist nicht aus einer Zwangsversteigerung, sondern aus einer Insolvenzversteigerung. Gelten hier andere Regeln oder Gesetze? Wenn aber keine Mietverhältnisse bekannt sind, könnte ich vorsorglich trotzdem ein Sonderkündigungsrecht im Falle jeglicher Mietverhältnisse geltend machen? Und müsste der jetzige Eigentümer nicht seiner Pflicht nachkommen und ein etwaiges Mietverhältnis mit seiner Frau oder anderen Personen beim Insolvenzverwalter anmelden? Hat ein beim Insolvenzverwalter nicht eingereichtes Mietverhältnis überhaupt rechtliche Grundlage?
Könnte der Insolvenzverwalter die Räumung veranlassen? Was muss ich in dem Schreiben zur Aufforderung der Räumung auf jeden Fall beachten? Könnten Sie mir Formulierungsvorschläge geben? Ich danke ***** *****
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

es ist und bleibt eine Zwangsversteigerung, halt imrahmen einer Insolvenz. Sie können natürlich vorsorglich kündigen, wenn Sie einen potentiellen Mieter sehen.

Die pflicht der Angabe ist das eine, das Nachkommen der pflicht das andere. Grundsätzlich müssen solche relevanten Daten angegeben werden. Für die Zwangsversteigerung ist aber ein bestehendes MV nicht von Belang. Der IV kann auch keine Räumung betreiben, solange Miete gezahlt wird. Sofern aber die Zwangsvollstreckung schon im Gange ist, obliegt die Räumung dann dem Ersteigerer.

Ich versuche Ihnen für einen Formulierungsvorschlag ein Angebot einzustellen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Bekomme ich noch was von ihnen?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hatte geantwortet, was fehlt Ihnen noch ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es denn nun noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Eine Formulierungvorschlag für die Räumung. Außerdem wollte ich erfahren, wann ich diesen Brief an den Schuldner verändern kann. Sofort nach Unterzeichnung des Kaufvertrages oder erst, wenn ich im Grundbuch stehe? Ich möchte keine Fristen verpassen. Im worst case: wie lange brauchen wir, um ihn aus der Immobilie zu bekommen? Und wie hoch würden die Kosten sein (Gericht & Anwalt). Danke
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich stelle Ihnen für die Formulierung gerne ein Angebot ein.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

bekomme ich noch etwas von Ihnen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass